Waffeln auf westfälische Art

Waffeln auf westfälischer und münsterländischer Art

Waf­feln auf west­fä­li­sche Art, eine klei­ne Abän­de­rung gegen­über den bekann­ten Waf­feln auf bel­gi­sche Art die eben­falls am bes­ten mit einem spe­zi­el­len Waf­fel­ei­sen gelin­gen. Die Waf­feln wer­den im Müns­ter­land bei Schüt­zen­fes­te, Jahr­märk­te, Pfarr­fes­te und Stra­ßen­fes­te ange­bo­ten. Tra­di­ti­on hat auch die Dar­rei­chung von Waf­feln am Neu­jahrs­tag und bei ande­ren beson­de­ren Anläs­sen.

Lesen Sie mehr

Alt-Münsterländer Apfelkuchen

Alt-Münsterländer Apfelkuchen

Für Apfel­ku­chen wer­den vor­wie­gend säu­er­li­che Apfel­sor­ten wie Bos­koop ver­wen­det, die je nach Rezept in Vier­tel geschnit­ten und fächer­för­mig ein­ge­schnit­ten, in Spal­ten geschnit­ten oder geras­pelt wer­den. Häu­fig wer­den neben den Äpfeln noch wei­te­re Zuta­ten wie Nüs­se oder Rosi­nen hin­zu­ge­fügt,

Lesen Sie mehr

Westfälischer Pickert

Westfälischer Pickert

West­fä­li­scher Pickert, auch bekannt als Lap­pen­pi­ckert, ist ein typi­sches Pfann­ku­chen­ge­richt aus West­fa­len. Es ist ein Pfann­ku­chen mit Kar­tof­feln, der frü­her auf der soge­nann­ten Pickert­plat­te bei gerin­ger Hit­ze geba­cken wur­de, häu­fig auch mit etwas Speck..

Lesen Sie mehr

Stutenkerl

Flammingo / CC BY-SA

Der Stu­ten­kerl (Weck­mann, Pie­pen­kerl, Hefe­kerl, Prin­ten­mann, Han­sel­mann, Kla­sen­mann, im Elsass Man­na­la) ist ein Hefe­teig­ge­bäck, das ursprüng­lich für den Niko­laus­tag geba­cken wur­de. Heu­te ist es auch am Mar­tins­tag und in der gesam­ten Vor­weih­nachts­zeit ver­brei­tet.

Lesen Sie mehr

Münsterländer Apfelkuchen

Münsterländer Apfelkuchen

Apfel­ku­chen ist der Ober­be­griff für alle fei­nen Back­wa­ren, die Äpfel als namen­ge­ben­de Zutat beinhal­ten. Er ist einer der klas­si­schen Obst­ku­chen, der in vie­len Vari­an­ten zube­rei­tet wird. Grund­sätz­lich kann Apfel­ku­chen als Blech­ku­chen mit Hefe­teig oder Rühr­teig oder in einer Spring­form mit Mür­be­teig oder Rühr­teig her­ge­stellt wer­den. Für Apfel­ku­chen wer­den vor­wie­gend säu­er­li­che……

Lesen Sie mehr

Schmandkuchen

Schmandkuchen

Schman­dku­chen (“Brei”- oder “Schmier­ku­chen”) ist in West­fa­len, Thü­rin­gen, Sach­sen, Hes­sen und Süd­nie­der­sach­sen bekannt und ein etwas ande­rer Käse­ku­chen. Lesen Sie mehr

Lesen Sie mehr

Westfälischer Grünkohl

westfälisches Grünkohlgericht

Beliebt ist auch die der­be west­fä­li­sche Zube­rei­tung (Müns­ter­land und beson­ders Sauer­land), wobei der gerupf­te Kohl mit fein­ge­hack­ter Zwie­bel, geräu­cher­ter Mett­wurst (und je nach Geschmack auch mit Kass­ler, Räu­cher­speck oder Ripp­chen) zube­rei­tet und mit Salz­kar­tof­feln ser­viert wird. Die glei­chen Zuta­ten kön­nen auch zusam­men gekocht als Grün­kohl­e­in­topf zube­rei­tet wer­den.

Lesen Sie mehr

Pumpernickel

Pumpernickel

Pum­per­ni­ckel ist ein Voll­korn­brot aus Rog­gen­schrot, das ursprüng­lich aus der west­fä­li­schen Küche stammt.
Nach der ursprüng­li­chen Rezep­tur besteht Pum­per­ni­ckel aus­schließ­lich aus Schrot und vol­len Kör­nern von Rog­gen. Die vol­len Kör­ner wer­den über meh­re­re Stun­den hin­weg (meist über Nacht) in hei­ßem Was­ser (Brüh­stück) auf­ge­quol­len. Dies ist erfor­der­lich, damit die dich­ten Kör­ner back­fä­hig wer­den.

Lesen Sie mehr