Schmandkuchen

Schman­dku­chen (“Brei”- oder “Schmier­ku­chen”) ist in West­fa­len, Thü­rin­gen, Sach­sen, Hes­sen und Süd­nie­der­sach­sen bekannt und ein etwas ande­rer Käse­ku­chen.

Schmandkuchen

Regio­na­le Küche:
Menü-Kate­go­rien:
Gerich­te­ka­te­go­rie:
Zube­rei­tungs­me­tho­de:
Gesund­heit:
Jah­res­zeit:
Schwie­rig­keits­grad:
Vor­be­rei­tungs­zeit: 15 min
Zube­rei­tungs­zeit: 40 min
Gesamt­zeit: 55 min

Zutaten

Klassischer Mürbeteig

  • 250 g Mehl (Type 405)
  • 125 g Zucker
  • 125 g But­ter
  • 1 Stück Ei(er)
  • 1 Pri­se Salz

Füllung

  • 2 Päck­chen Pud­ding­pul­ver (Vanil­le­ge­schmack)
  • 10 g Vanil­le­zu­cker (oder 1 Pck Vanil­le­zu­cker)
  • 500 ml Voll­milch
  • 180 g Zucker
  • 600 g Schmand
  • Zitro­nen­saft einer unbe­han­del­ten Zitro­ne

Küchengeschirr

  • Topf
  • Back­blech aus­ge­legt mit Back­pa­pier
  • Küchen­pa­pier
  • Schnee­be­sen
  • Mess­be­cher
  • Küchen­waa­ge
  • Schüs­sel
  • ver­stell­ba­rer Tor­ten­ring
  • Kuchen­git­ter
  • Frisch­hal­te­fo­lie
  • Küchen­pin­sel
  • Nudel­holz
  • Teigscha­ber
  • Schnee­be­sen

Zubereitung

Vorbereitung

  1. Alle erfor­der­li­chen Zuta­ten genau abwie­gen bzw. abmes­sen und bereit­stel­len.

Klassischer Mürbeteig

  1. Einen klas­si­schen Mür­be­teig her­stel­len.
  2. Den Teig zu einer Kugel for­men, in Frisch­hal­te­fo­lie ein­wi­ckeln und eine Stun­de im Kühl­schrank ruhen las­sen.
  3. Den Teig gleich­mä­ßig dick aus­rol­len.
  4. Den Tor­ten­ring schließen/feststellen und auf das Back­blech legen.
  5. Den Teig am Innen­rand der Back­form gut andrü­cken, dabei einen hohen Rand bil­den.

Füllung

  1. Das Back­rohr auf 175 °C vor­hei­zen.
  2. Zucker, Vanil­le­zu­cker und Pud­ding­pul­ver ver­rüh­ren und in 10 EL Milch anrüh­ren (sie­he Pud­ding­pul­ver anrüh­ren).
  3. Einen Topf mit der rest­li­chen Milch zum Kochen brin­gen.
  4. Ange­rühr­tes Pud­ding­pul­ver mit die­ser Milch zu einem Pud­ding kochen.
  5. Den Topf vom Feu­er zie­hen, etwas abküh­len las­sen und den Schmand unter­he­ben.
  6. Die Schman­dmas­se mit Zitro­nen­saft abschme­cken.
  7. Die­sen Schman­dpud­ding auf dem Teig ver­tei­len und für etwa 40 Minu­ten auf mitt­le­rer Schie­ne backen.

Beilagen

  1. Kaf­fee, Tee oder Kakao
  2. Schlag­sah­ne oder Vanil­le­sah­ne

Varianten

  1. Zusätz­lich mit Man­da­ri­nen­spal­ten aus der Dose bele­gen und mit einem roten Torten­guss aus Man­da­ri­nen­saft abde­cken.
  2. Zusätz­lich mit Pfir­sich­spal­ten aus der Dose bele­gen und mit einem wei­ßen Torten­guss aus Pfir­sich­saft abde­cken.
  3. Zusätz­lich abge­trock­ne­te Bir­nen­hälf­ten auf eine dün­ne Schicht Fül­lung, mit der Schnitt­flä­che nach unten, bele­gen. Mit einem wei­ßen Torten­guss aus Bir­nen­saft abde­cken.
  4. Zusätz­lich abge­tropf­te Schat­ten­mo­rel­len aus dem Glas lang­sam unter die Fül­lung heben und mit einem roten Torten­guss aus Kirsch­saft abde­cken.

Notizen

© Rezept­fo­to © Rezept gefun­den bei:

Koch-Wiki | Schman­dku­chen
Ich wün­sche Ihnen viel Spaß beim Nach­ma­chen des Gerichts und einen guten Appe­tit!

Nährwert-Information

Pro 100 g

Kalo­rien: 258.4 kcal / 1080 kJ
Fett: 13.1 g
Eiweiß: 3.3 g
Koh­len­hy­dra­te: 31.5 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten

34 − = 26