Westfälischer Sauerbraten

Ein Sauer­bra­ten ist ein durch mehr­tä­gi­ges Mari­nie­ren in einer Bei­ze aus Essig und wei­te­ren Zuta­ten vor­be­han­del­ter geschmor­ter Bra­ten. Der Sauer­bra­ten ist in sei­nen ver­schie­de­nen regio­na­len Vari­an­ten ein bekann­tes tra­di­tio­nel­les Gericht der deut­schen Küche

Westfälischer Sauerbraten

  • Kochen: 1 h 20 min
  • Fer­tig in: 76 h 20 min
Für: 4 Per­so­nen
Tra­di­ti­on / Unbekannt
Dru­cken Sie die­ses Rezept aus

Zutaten

  • ¼ l Rot­wein kräftig
  • 8 EL Essig
  • 3 Stück Piment­kör­ner
  • 1 Stück Lor­beer­blatt
  • 2 Stück Gewürz­nel­ken
  • 1 Stück Sel­le­rie­knol­len­stück
  • 1 Stück Möh­re
  • 1 Stück Peter­si­li­en­wur­zel
  • 1 Stück Zwie­bel
  • 1 Bund Peter­si­lie
  • 75 g Räu­cher­speck
  • 800 g Rind­fleisch (zum Schmo­ren aus der Keule)
  • Salz
  • Pfef­fer
  • 30 g Pflan­zen­fett
  • 2 Schei­ben Pum­per­ni­ckel
  • 4 EL Toma­ten­ketch­up
  • 4 EL Instant-Soßen­bin­der braun

Zubereitung

  1. Rot­wein, Essig, Piment­kör­ner, Lor­beer­blatt, Nel­ken, geputz­te, grob geschnit­te­ne Gemü­se und Zwie­bel und eini­ge Stän­gel Peter­si­lie mit 150 ml (1 Kaf­fee­tas­se) Was­ser auf­ko­chen, etwas abkühlen.
  2. Inzwi­schen Speck fein stif­teln, Rind­fleisch in Faser­rich­tung damit spicken.
  3. In die abge­kühl­te Mari­na­de legen, 2 – 4 Tage unter mehr­ma­li­gem Wen­den im Kühl­schrank bei­zen, dann her­aus­neh­men, tro­cken tup­fen, mit Salz und Pfef­fer einreiben.
  4. Lang­sam im hei­ßen Fett von allen Sei­ten gold­braun anbraten.
  5. Gemü­se aus der Mari­na­de dazu­ge­ben, im Ofen bei 200 – 210 °C (Gas: Stu­fe 3 – 4) 30 Minu­ten schmoren.
  6. Mari­na­de angie­ßen, fein zer­brö­ckel­ten Pum­per­ni­ckel zuge­ben, bei gedros­sel­ter Hit­ze (180 – 190 °C) oder bei kleins­ter Hit­ze zuvor auf dem Herd noch ca. 50 Minu­ten durch­schmo­ren, gut zudecken.
  7. Soße durch Sieb pas­sie­ren, mit Soßen­bin­der legie­ren, 1– 2 Minu­ten kochen lassen.
  8. Soße dann abschme­cken, rest­li­che gehack­te Peter­si­lie ein­rüh­ren, mit Sem­mel­knö­deln zum auf­ge­schnit­te­nen Bra­ten reichen.

Notizen

© Rezept­fo­to © Rezept gefun­den bei:

Westfälischer Sauerbraten

West­fä­li­scher Sauerbraten

Tra­di­ti­on / Unbekannt
Ich wün­sche Ihnen viel Spaß beim Nach­ma­chen des Gerichts und einen guten Appe­tit!

Nährwert-Information

  • Pro 100g
  • Ener­gie: 629 kcal / 2629 kJ
  • Fett: 29 g
  • Eiweiß: 55 g
  • Koh­len­hy­dra­te: 19 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten

+ 69 = 70