Westfälische Erbsensuppe

West­fä­li­sche Erb­sen­sup­pe
Erb­sen­sup­pe ist eine Sup­pe aus ge­trock­ne­ten, sel­te­ner auch fri­schen Erb­sen. Sie ge­hört in zahl­rei­chen Län­dern zu den tra­di­tio­nel­len Ge­rich­ten, wo­bei sich die Zu­be­rei­tungs­ar­ten nur ge­ring­fü­gig un­ter­schei­den.
Au­tor:
Kü­che: West­fa­len
Re­zept­typ: Ein­töp­fe
Men­ge des End­pro­duk­tes: reicht für 4 Per­so­nen
Vor­be­rei­tungs­zeit: 
Gar­zeit: 
Ge­samt­zeit: 
Zu­ta­ten
  • 1 Stück Schin­ken­kno­chen
  • 200 Gramm ge­trock­ne­te Erb­sen
  • 4 Stück Wie­ner Würst­chen
  • 4 Stück mit­tel­gro­ße Kar­tof­feln
  • 1 Stan­ge Lauch
  • 1 Stück Möh­re
  • 1 Stück Lor­beer­blatt
  • Salz fri­scher Pfef­fer
An­lei­tung
  1. Die ge­trock­ne­ten Erb­sen für min­des­tens eine Stun­de (bes­ser über Nacht) in Was­ser ein­wei­chen.
  2. Die Kar­tof­feln schä­len und wür­feln, den Lauch und die Möh­re put­zen und in schma­le Schei­ben schnei­den.
  3. Den Schin­ken­kno­chen und das Lor­beer­blatt in ei­nen gro­ßen Topf mit etwa 2 l leicht ge­sal­ze­nem Was­ser le­gen und auf­ko­chen las­sen.
  4. An­schlie­ßend den Kno­chen aus der Brü­he neh­men und das Koch­was­ser durch ein Sieb gie­ßen.
  5. Die Erb­sen ab­gie­ßen und zu­sam­men mit den Kar­tof­fel­wür­feln, den Möh­ren- und den Lauch­schei­ben in die Brü­he ge­ben, den Kno­chen dar­auf le­gen und al­les für etwa 2 Std. leicht kö­cheln las­sen.
  6. An­schlie­ßend den Schin­ken­kno­chen aus der Sup­pe neh­men, den Ein­topf mit Salz und Pfef­fer wür­zen und die Würst­chen zum An­wär­men in die hei­ße Sup­pe le­gen.
  7. Das Fleisch vom Kno­chen lö­sen und in Stü­cke schnei­den.
  8. Zum Ser­vie­ren das Fleisch auf die Tel­ler ver­tei­len, den Ein­topf dar­über gie­ßen und auf je­den Tel­ler ein Würst­chen le­gen.
No­ti­zen
Viel Spaß beim Nach­ko­chen!

(Alle An­ga­ben sind ohne Ge­währ!)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/westfaelische-erbsensuppe/

Scroll Up