Stielmus-Eintopf westfälische Art

Die­ses Gericht ist bei den Müns­ter­län­dern und über die Gren­zen des Lan­des hin­aus beliebt. Es wird vor­nehm­lich im Früh­ling geges­sen, da man zu die­sem Essen die zar­ten Stie­le der Mai­rü­ben ver­wen­det.

Stielmus-Eintopf westfälische Art

Regio­na­le Küche:
Menü-Kate­go­rien:
Gerich­te­ka­te­go­rie:
Zube­rei­tungs­me­tho­den: ,
Gesund­heit:
Jah­res­zeit:
Schwie­rig­keits­grad:
Schlüs­sel­wor­te: , ,
Vor­be­rei­tungs­zeit: 25 min
Zube­rei­tungs­zeit: 1 h
Gesamt­zeit: 1 h 25 min
Für: 4 Per­so­nen
Tra­di­ti­on / Unbe­kannt
Dru­cken Sie die­ses Rezept aus

Zutaten

  • 750 g Rind­fleisch (hohe Rip­pe)
  • 1 l Salz­was­ser
  • 750 g Kar­tof­feln
  • 1 kg Stiel­mus (Blatt­grün der Mai­rü­ben)
  • Salz
  • frisch gemah­le­ner optio­nal, wei­ßer oder schwar­zer Pfef­fer
  • 2 EL But­ter
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Milch

Zubereitung

  1. Das Fleisch in etwa 750 ml Salz­was­ser etwa 1 Stun­de lang­sam garen. Inzwi­schen die Kar­tof­feln schä­len, waschen und klein wür­feln. Das jun­ge Stiel­mus put­zen, sehr gründ­lich waschen, abtrop­fen und fein schnei­den. Das Stiel­mus zum Fleisch geben und etwa 5 Minu­ten kochen.
  2. anschlie­ßend die klein geschnit­te­nen Kar­tof­feln hin­zu­fü­gen und alles zuge­deckt etwa 15 Minu­ten köcheln. Die But­ter mit dem Mehl und der Milch zu einem Kloß ver­kne­ten.
  3. Den Mehl­kloß auf das Gemü­se legen und zer­ko­chen las­sen. Ist das Gemü­se noch zu dünn­flüs­sig, lässt man es noch eini­ge Minu­ten offen ein­ko­chen. Den Ein­topf mit Salz und Pfef­fer pikant abschme­cken und ser­vie­ren.

Notizen

© Rezept­fo­to © Rezept gefun­den bei:

Tra­di­ti­on / Unbe­kannt
Ich wün­sche Ihnen viel Spaß beim Nach­ma­chen des Gerichts und einen guten Appe­tit!

Nährwert-Information

Pro 100 g

Kalo­rien: 530 kcal / 2215 kJ
Fett: 21 g
Eiweiß: 40 g
Koh­len­hy­dra­te: 36 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten

61 − 55 =