Altwestfälischer Brotpfannkuchen

Brot­res­te bit­te nicht weg­wer­fen! Für tro­cke­nes Weiß­brot und Bröt­chen gibt es ein tol­les altes west­fä­li­sches Rezept für knus­pe­ri­ge Pfann­ku­chen: Das Brot rei­ben und mit Milch und Eier anrühren.

Alt-Westfälischer Brotpfannkuchen

  • Kochen: 45 min
  • Fer­tig in: 45 min
  • Für:
  • 4 Per­so­nen
Tra­di­ti­on, Überlieferung

Zutaten

  • 6 Stück Eigelb
  • 6 Stück Eiweiß
  • 40 g But­ter
  • 500 g tro­cke­nes Weißbrot
  • 1 Stück Zitro­ne (Scha­le davon — unbehandelt)
  • 1 Ess­löf­fel Mehl
  • ½ Ess­löf­fel Zimt
  • zum Aus­ba­cken Schmalz

Zubereitung

  1. Eiweiß kühl stel­len (Kühl­schrank). Die But­ter in einem Topf bei schwa­cher Hit­ze zer­las­sen und das Eigelb ein­rüh­ren. Den Topf vom Herd nehmen.
  2. Weiß­brot zer­rei­ben und in die But­ter-Eigelb-Mas­se rüh­ren. Von der Zitro­ne die Scha­le abras­peln, mit Mehl und Zimt in den Topf einrühren.
  3. Das gekühl­te Eiweiß zu Schnee schla­gen und vor­sich­tig unter die Teig­mas­se heben. In einer Pfan­ne das Schmalz erhit­zen. Mit einem Ess­löf­fel Teig in die Pfan­ne geben und klei­ne Pfann­ku­chen bil­den. Die Pfann­ku­chen auf bei­den Sei­ten gold­braun backen und heiß mit Apfel- oder Rüben­kraut servieren.

Notizen

© Rezept­fo­to © Rezept gefun­den bei:

Pfannkuchen

Pfann­ku­chen

Tra­di­ti­on, Überlieferung
Ich wün­sche Ihnen viel Spaß beim Nach­ma­chen des Gerichts und einen guten Appe­tit!

Nährwert-Information

  • Pro 100g
  • Ener­gie: 225 kcal / 941 kJ
  • Fett: 8.6 g
  • Eiweiß: 8.5 g
  • Koh­len­hy­dra­te: 27.5 g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 1 =