Haus Borg (Rinkerode)

Wappen am Haus Borg - Rinkerode

Wap­pen am Haus Borg – Rin­ke­ro­de

Haus Borg ist ein Was­ser­schloss in der Nähe des müns­ter­län­di­schen Rin­ke­ro­de, ei­nem Stadt­teil von Dren­stein­furt. Es be­fin­det sich in Pri­vat­be­sitz und ist nur von den um­lie­gen­den Stra­ßen aus zu be­sich­ti­gen. In Sicht­wei­te be­fin­det sich das nur noch zum Teil er­hal­te­ne Haus Bis­ping.

Gebäude

Auf drei In­seln ver­tei­len sich die An­la­gen­tei­le, der Vor­burg, der Haupt­burg und der gro­ßen Park­an­la­ge. Zwi­schen dem 15. und 20. Jahr­hun­dert ent­stan­den die über den In­seln grup­pier­ten Bau­wer­ke. Die Ge­bäu­de be­stehen vor­wie­gend aus Back­stein, und auch Bruch­stein wur­de ver­wen­det. Das auf der Haupt­in­sel ste­hen­de Her­ren­haus wur­de Ende des 15. Jahr­hun­derts und An­fang des 16. Jahr­hun­derts er­baut. An­fang des 18. Jahr­hun­derts ließ Ober­hof­mar­schall Jobst Ste­phan von Kercke­rinck gro­ße Um­bau- und Er­wei­te­rungs­ar­bei­ten von dem Ba­rock-Bau­meis­ter Gott­fried Lau­renz Pic­to­ri­us durch­füh­ren.

1988 wur­de Haus Borg, das sich seit 1466 im Fa­mi­li­en­be­sitz be­fand, an den In­dus­tri­el­len Drei­er aus Dort­mund ver­kauft. Jo­sef Frei­herr von Kercke­rinck zur Borg, ein Hai­lieb­ha­ber und Tau­cher, hat als ein­zi­ges Mit­glied der Fa­mi­lie noch ein le­bens­lan­ges Wohn­recht im Pic­to­ri­us­bau des Schlos­ses und lebt dort ei­ni­ge Mo­na­te im Jahr.

Wappen

In Blau ein mit drei gold-be­sam­ten ro­ten Ro­sen be­leg­ter sil­ber­ner schräg-rechts Bal­ken. Auf dem Helm mit blau-sil­ber­nen De­cken ein klei­ner Schild mit dem Schild­bild zwi­schen ei­nem sil­ber­nen und ei­nem blau­en Büf­fel­horn.

Fotostrecke Haus Borg (Rinkerode)

Lage des Haus Borg (Rinkerode)

Lizenz

© Ur­he­ber­recht für die Fo­tos auf die­sen Sei­ten be­stehen bei Bern­hard Gro­ße-Drenkpohl.
Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Haus Haus Borg (Rin­ke­ro­de) aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­to­ren ver­füg­bar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-borg-rinkerode/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up