Westfälische Quarkspeise

West­fä­li­sche Quark­spei­se
Quark­spei­se? was soll dar­an be­son­de­res sein? Bei der West­fä­li­schen Quark­spei­se kommt Pum­per­ni­ckel zum Ein­satz, das soll­te ja rei­chen um un­ge­wöhn­lich zu sein. Und un­ge­wöhn­lich le­cker.
Au­tor:
Kü­che: West­fa­len
Re­zept­typ: Des­sert
Men­ge des End­pro­duk­tes: reicht für 4 Per­so­nen
Vor­be­rei­tungs­zeit: 
Gar­zeit: 
Ge­samt­zeit: 
Zu­ta­ten
  • 500 g Quark
  • 80 g Zu­cker
  • 2 El Va­nil­le­zu­cker
  • 150 ml Sah­ne
  • 120 g Pum­per­ni­ckel
  • 2 Tl Rum oder Kirsch­was­ser nach Be­lie­ben
  • 1 Glas Sauer­kir­schen ca. 350 g Ab­tropf­ge­wicht
  • Ein paar Jo­han­nis­bee­ren­ris­pen für die Gar­ni­tur
Koch­ge­schirr
  • 1 Schüs­sel
  • 1 Hand­rühr­ge­rät
  • 4 Des­sert­scha­len
An­lei­tung
  1. Quark, Zu­cker, Va­nil­le­zu­cker und Sah­ne in eine Schüs­sel ge­ben.
  2. Al­les mit dem Hand­rühr­ge­rät gut ver­rüh­ren.
  3. Den Rum da­zu­ge­ben und ver­rüh­ren.
  4. Den Quark et­was zie­hen las­sen.
  5. Den Pum­per­ni­ckel zer­brö­seln und etwa 100 g da­von zum Quark ge­ben, der Rest ist für die !Gar­ni­tur.
  6. Die Kir­schen gut ab­trop­fen las­sen.
  7. Quark, Kir­schen und Pum­per­ni­ckel in meh­re­ren Schich­ten in Des­sert­schüs­sel an­rich­ten.
  8. Mit Pum­per­ni­ckel und Jo­han­nis­bee­ren gar­nie­ren.
  9. Kalt ser­vie­ren.
Va­ri­an­ten
  1. An­stel­le von Sah­ne kann man auch Milch ver­wen­den. Das spart ei­ni­ge Ka­lo­ri­en.
  2. Es­sen Kin­der mit, Rum bzw. Kirsch­was­ser ein­fach weg­las­sen!
No­ti­zen
Gu­ten Hun­ger, nur nicht zu viel da­von es­sen, der Ma­gen wird es euch dan­ken.

(Alle An­ga­ben sind ohne Ge­währ!)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/westfaelische-quarkspeise/

Scroll Up