Westfälische Götterspeise Variante II

 

West­fä­li­sche Göt­ter­spei­se II
Au­tor:
Kü­che: West­fa­len
Re­zept­typ: Des­sert
Men­ge des End­pro­duk­tes: reicht für 4 Per­so­nen
Zu­ta­ten
  • 250 g Pum­per­ni­ckel
  • 4 cl Rum
  • 250 ml Wald­bee­ren­so­ße (Glas)
  • 2 EL Zi­tro­nen­saft
  • 500 g ge­misch­te TK-Bee­ren­früch­te
  • 500 g Ma­ger­quark
  • 1 Va­nil­le­scho­te
  • 1 un­be­han­del­te Zi­tro­ne
  • 3 EL Zu­cker
  • 1 Li­ter Schlag­sah­ne
An­lei­tung
  1. Den Pum­per­ni­ckel sehr fein in eine Glas­scha­le brö­seln, mit dem Rum be­träu­feln und zu­de­cken.
  2. Frucht­so­ße mit dem Zi­tro­nen­saft er­wär­men, die Bee­ren dar­in auf Stu­fe 1 oder Au­to­ma­tik-Koch­stel­le 4 - 5 auf­tau­en, aber auf kei­nen Fall ko­chen las­sen. Das Kom­pott ab­küh­len las­sen.
  3. Den Quark mit aus­ge­kratz­tem Va­nil­lemark, ab­ge­rie­be­ne Zi­tro­nen­scha­le und Zu­cker ver­rüh­ren. Sah­ne steif schla­gen und un­ter den Quark zie­hen.
  4. Bee­ren auf den Pum­per­ni­ckel ge­ben und mit der Quark­mas­se be­gie­ßen.
  5. Quark­spei­se bis zum Ser­vie­ren kalt stel­len.
No­ti­zen
Die West­fä­li­sche Göt­ter­spei­se so kühl wie mög­lich ser­vie­ren.

 
 Veröffentlicht von am 12:43 über 28. Februar 2017
Scroll Up