Tag: Landesherr

Adolf zu Schaumburg-Lippe

Prinz Adolf zu Schaumburg-Lippe

Adolf zu Schaum­burg-Lip­­pe, voll­stän­di­ger Name Adolf Wil­helm Vik­tor zu Schaum­burg-Lip­­pe (* 20. Juli 1859 in Bü­cke­burg; † 9. Juli 1916 in Bonn) war ein deut­scher Prinz aus dem Hau­se Schaum­burg-Lip­­pe und preu­ßi­scher Ge­ne­ral der Ka­val­le­rie. In den Jah­ren von 1895 bis 1897 führ­te er für den Fürs­ten Alex­an­der zur Lip­­pe-De­t­­mold die Re­gent­schaft des Fürs­ten­tums Lip­­pe-De­t­­mold. …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/adolf-zu-schaumburg-lippe/

Alexander (Lippe)

Alexander zur Lippe

Karl Alex­an­der zur Lip­pe (* 16. Ja­nu­ar 1831 in Det­mold; † 13. Ja­nu­ar 1905 in St. Gil­gen­berg bei Donn­dorf) war von 1895 bis 1905 no­mi­nell re­gie­ren­der Fürst zur Lip­pe, aber als geis­tes­krank ent­mün­digt. Bis 1897 führ­te Schaum­burg-Lip­­pe die Re­gent­schaft, ab 1897 Lip­­pe-Bies­­ter­­feld, bis letz­te­re 1905 als re­gie­ren­des Fürs­ten­haus an­er­kannt wur­den. Die wech­seln­de Re­gent­schaft ist auch …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/alexander-lippe/

Woldemar (Lippe-Detmold)

Woldemar zur Lippe

Gün­ther Fried­rich Wol­de­mar (* 18. April 1824 in Det­mold; † 20. März 1895 eben­da) war Fürst zur Lip­pe. Le­ben Wer­de­gang Wol­de­mar war der drit­te Sohn Leo­polds II. und Bru­der sei­nes Vor­gän­gers Leo­pold III. Bei sei­nem Re­gie­rungs­an­tritt am 8. De­zem­ber 1875 war er 51 Jah­re alt. Als nach­ge­bo­re­ner Sohn wur­de er Of­fi­zier in der Preu­ßi­schen Ar­mee, schied als Ge­ne­ral der Ka­val­le­rie …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/woldemar-lippe-detmold/

Leopold III. (Lippe)

Fürst Leopold III. zur Lippe

Fried­rich Emil Leo­pold III. (* 1. Sep­tem­ber 1821 in Det­mold; † 8. De­zem­ber 1875 eben­da) war Fürst zur Lip­pe. Le­ben Leo­pold, der äl­tes­te Sohn Leo­polds II. war bei sei­nem Re­gie­rungs­an­tritt fast 30 Jah­re alt. Er hat­te an der Uni­ver­si­tät Bonn stu­diert, wo der Dich­ter Ernst Mo­ritz Arndt den gro­ßen blon­den, blau­äu­gi­gen Jüng­ling als al­ten Che­rus­ker­fürs­ten …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/leopold-iii-lippe/

Leopold II. (Lippe)

Fürst Leopold II. zur Lippe mit seiner Familie

Paul Alex­an­der Leo­pold II. (* 6. No­vem­ber 1796 in Det­mold; † 1. Ja­nu­ar 1851 eben­da) war Fürst zur Lip­pe. Le­ben Da er beim Tod sei­nes Va­ters Leo­pold I. erst sechs Jah­re alt war, über­nahm zu Be­ginn sei­ner Re­gent­schaft sei­ne äu­ßerst fä­hi­ge Mut­ter Pau­li­ne bis zu ih­rem Tod die Re­gie­rungs­ge­schäf­te. Das Ein­zi­ge was der Fürs­tin Pau­li­ne …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/leopold-ii-lippe/

Pauline (Lippe)

Pauline Fürstin zur Lippe, Porträt von Johann Christoph Rincklake, 1801

Pau­li­ne Chris­ti­ne Wil­hel­mi­ne zur Lip­pe (ge­bo­re­ne Prin­zes­sin von An­halt-Bern­burg, seit 1796 Fürs­tin zur Lip­pe; * 23. Fe­bru­ar 1769 in Bal­len­stedt; † 29. De­zem­ber 1820 in Det­mold) war von 1802 bis 1820 Re­gen­tin des deut­schen Fürs­ten­tums Lip­pe und gilt dort als eine der be­deu­tends­ten Herr­sche­rin­nen von Lip­pe. Sie hob am 1. Ja­nu­ar 1809 durch fürst­li­che Ver­ord­nung …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/pauline-lippe/

Otto (Lippe-Brake)

Otto von Lippe-Brake

Otto von Lip­­pe-Bra­ke (* 21. Sep­tem­ber 1589; † 18. No­vem­ber 1657 in Blom­berg) war Graf zu Lip­­pe-Bra­ke. Le­ben Otto wur­de am 21. Sep­tem­ber 1589 als Sohn von Si­mon VI. zur Lip­pe und Eli­sa­beth zu Hol­stein-Schaum­burg (* 1556) ge­bo­ren. Als der Va­ter starb über­nahm der äl­te­re Bru­der Ot­tos, Si­mon VII. zur Lip­pe die Re­gie­rung des Lan­des, …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/otto-lippe-brake/

Kasimir (Lippe-Brake)

Casimir zu Lippe-Brake um 1670 auf dem Gemälde eines unbekannten Künstlers, Standort: Weserrenaissance-Museum Schloss Brake

Ka­si­mir von Lip­­pe-Bra­ke (* 22. Juli 1627 in Bra­ke; † 12. März 1700 eben­da) war Graf zu Lip­­pe-Bra­ke. Le­ben Ka­si­mir wur­de am 22. Juli 1627 als Sohn von Otto von Lip­­pe-Bra­ke und Mar­ga­re­te von Nas­­sau-Dil­­len­burg (1606–1661) ge­bo­ren. Er stu­dier­te in Mar­burg und war von 1647 bis 1650 auf Bil­dungs­rei­se in Brüs­sel, Pa­ris, Lyon, Genf und …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/kasimir-lippe-brake/

Ludwig-Ferdinand (Lippe-Brake)

Wappen der Edelherren zur Lippe

Lu­d­wig-Fer­­di­­n­and von Lip­­pe-Bra­ke (* 27. Sep­tem­ber 1680; † 21. Fe­bru­ar 1709 im Schloss Wol­fen­büt­tel) war letz­ter Graf der Li­nie Lip­­pe-Bra­ke in Bra­ke. Le­ben Sei­ne El­tern wa­ren Fried­rich von Lip­­pe-Bra­ke (* 10. Juli 1638; † 13. Ja­nu­ar 1684) und So­fie Lui­se von Hol­stein-Beck (* 15. April 1650; † 4. De­zem­ber 1714), eine Toch­ter von Au­gust Phil­ipp …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/ludwig-ferdinand-lippe-brake/

Rudolph (Lippe-Brake)

Charlotte Amalie - Rudolphs einziges eheliches Kind

Ru­dolph von Lip­­pe-Bra­ke (* 10. Mai 1664 auf Schloss Bra­ke; † 27. Ok­to­ber 1707 eben­da) war Graf zu Lip­­pe-Bra­ke. Le­ben Ru­dolph wur­de am 10. Mai 1664 als äl­tes­ter Sohn von Ka­si­mir von Lip­­pe-Bra­ke und Anna Ama­lia zu Sayn-Wit­t­gen­stein-Hom­burg (1642–1683) ge­bo­ren. 1692 über­nahm er die Re­gie­rung der Graf­schaft Lip­­pe-Bra­ke von sei­nem Va­ter Ka­si­mir. Am 4. No­vem­ber …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/rudolph-lippe-brake/

Load more

Scroll Up