Tag: Fehde

Schlacht bei Werl

Zeitgenössische Darstellung der Stadt Werl und der Schlacht

Die Schlacht bei Werl, auch Schlacht auf der Haar, fand bei Bre­men, heu­te ein Stadt­teil von Ense, am 2. März 1586 statt. Sie stand im Zu­sam­men­hang mit der Ein­nah­me von Werl durch Mar­tin Schenk von Nideg­gen. Da­ge­gen bot das Her­zog­tum West­fa­len ne­ben ei­ni­gen Söld­nern ein Lan­des­auf­ge­bot auf. Schenk zog den Geg­nern ent­ge­gen. Das Auf­ge­bot wur­de ver­nich­tend …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/schlacht-bei-werl/

Schlacht bei Vellinghausen

Schlacht bei Vel­ling­hau­sen Teil von: Sie­ben­jäh­ri­ger Krieg Da­tum: 15. bis 16. Juli 1761 Ort: Vel­ling­hau­sen Aus­gang: Al­li­ier­ter Sieg Kon­flikt­par­tei­en Al­li­ier­te Frank­reich Be­fehls­ha­ber Her­zog Fer­di­nand Sou­bi­se und Bro­g­lie Trup­pen­stär­ke 70.000 140.000 Ver­lus­te ca. 300 Ge­fal­le­ne und 1000 Ver­wun­de­te ca. 5.000 Mann Sie­ben­jäh­ri­ger Krieg (1756–1763) West­li­cher Kriegs­schau­platz Has­ten­beck – Kre­feld – Lut­ter­berg 1758 – Ber­gen – Min­den – …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/schlacht-bei-vellinghausen/

Münsterische Stiftsfehde

Das Hochstift Münster (Ausschnitt aus einer Karte des Westfälischen Reichskreises aus dem 18. Jahrhundert)

Die Müns­te­r­i­sche Stifts­feh­de war zwi­schen 1450 und 1457 ein Streit um die Be­set­zung des Bi­schofstuhls in Müns­ter und da­mit auch um die Herr­schaft im Hoch­stift Müns­ter. Da­bei stan­den sich zu­nächst Wal­ram von Mo­ers und Erich von Hoya als Kan­di­da­ten ge­gen­über. Un­ter­stützt wur­den sie von ih­ren Fa­mi­li­en mit Graf Jo­hann von Hoya und Erz­bi­schof Diet­rich II. von …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/muensterische-stiftsfehde/

Große Dortmunder Fehde

Deutschland 1378

In der Gro­ßen Dort­mun­der Feh­de sah sich die Reichs­stadt Dort­mund in den Jah­ren 1388 bis 1389 An­grif­fen und ei­ner Be­la­ge­rung durch Trup­pen des Köl­ner Erz­bi­schofs, der Mär­ki­schen Gra­fen und 20 an­de­rer Städ­te aus­ge­setzt. Vor­ge­schich­te Der Köl­ner Erz­bi­schof Fried­rich III. von Saar­wer­den hat­te so­wohl 1346 von Kö­nig Karl IV. als auch 1375 von des­sen Nach­fol­ger Wen­zel …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/grosse-dortmunder-fehde/

Schlacht von Worringen

Die Schlacht von Worringen, Illustration von etwa 1440/50 aus einer Handschrift der Brabantsche Yeesten von Jan van Boendale

Schlacht von Wor­rin­gen Teil von: Lim­bur­ger Erb­fol­ge­streit Da­tum 5. Juni 1288 Ort bei Wor­rin­gen (Füh­lin­ger Hei­de) Aus­gang Sieg für Bra­bant Fol­gen Der Her­zog von Bra­bant wird in Per­so­nal­uni­on Her­zog von Lim­burg; Macht­schwä­chung des Erz­bi­schofs von Köln Kon­flikt­par­tei­en Sieg­fried von Wes­ter­burg, Erz­bi­schof von Köln Graf Rai­nald I. von Gel­dern Graf Hein­rich VI. von Lu­xem­burg † Wal­ram …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/schlacht-von-worringen/

Soester Fehde

Johann I. von Kleve

Die Soes­ter Feh­de war eine Feh­de in den Jah­ren 1444 bis 1449. Die Stadt Soest be­haup­te­te da­bei ihre Frei­heit ge­gen­über dem Erz­bi­schof Diet­rich von Köln (1414–1463), der ver­such­te, sei­ne Herr­schaft zu re­stau­rie­ren. Die Stadt Soest be­geg­ne­te die­ser Po­li­tik am 5. Juni 1444 durch die An­nah­me ei­nes neu­en Lan­des­herrn, Jo­hann I., des Her­zogs von Kle­­ve-Mark, wel­cher der …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/soester-fehde/

Scroll Up