Tag: Domherr (Münster)

Friedrich Christian von Plettenberg

Friedrich Christian von Plettenberg (1644-1705) Fürstbischof von Münster

Fried­rich Chris­ti­an Frei­herr von Plet­ten­berg-Len­hau­sen (* 8. Au­gust 1644 auf Schloss Len­hau­sen; † 6. Mai 1706 in Gre­ven) war von 1688 bis zu sei­nem Tode Fürst­bi­schof von Müns­ter. Ihm ge­lang es durch sei­ne Au­ßen­po­li­tik, die auf un­ter­schied­li­che Bünd­nis­part­ner setz­te, wäh­rend des Pfäl­zi­schen Erb­fol­ge­krie­ges dem Hoch­stift Müns­ter zum letz­ten Mal eine halb­wegs ei­gen­stän­di­ge Rol­le zu ver­schaf­fen.

Er stamm­te aus dem Adels­ge­schlecht Plet­ten­berg und war Sohn von Bern­hard von Plet­ten­berg zu Len­hau­sen und des­sen Frau Odi­lia (geb. von Fürs­ten­berg zu Schnel­len­berg und Wa­ter­lap­pe)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/friedrich-christian-von-plettenberg/

Maximilian Friedrich von Droste zu Hülshoff

Wappen derer von Droste zu Hülshoff

Ma­xi­mi­li­an Fried­rich von Dros­te zu Hüls­hoff (* 22. Ok­to­ber 1764 in Burg Hüls­hoff; † 8. März 1840 in Haus Alst bei Stein­furt) war ein Kom­po­nist und Freund Jo­seph Haydns.

Ma­xi­mi­li­an (Max) Fried­rich Frei­herr von Dros­te zu Hüls­hoff wur­de als zwei­ter Sohn des Cle­mens-Au­gust I. von Dros­te zu Hüls­hoff (1730–1798) und sei­ner Ehe­frau Ma­ria Ber­nar­di­na von der Re­cke-Stein­furt (1733–1784) ge­bo­ren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/maximilian-friedrich-von-droste-zu-huelshoff/

Load more

Scroll Up