Tag: Böhmisches Adelsgeschlecht

Kanitz (Adelsgeschlecht)

Stammwappen derer von Kanitz

Ka­nitz oder auch Ca­nitz ist der Name ei­nes al­ten Adels­ge­schlechts west­sla­wi­scher Her­kunft aus der Mark­graf­schaft Mei­ßen, Schle­si­en und der Ober­lau­sitz, das ab dem 15. Jahr­hun­dert auch in Preu­ßen an­säs­sig war. Sein ver­mut­li­cher Stamm­sitz Ca­nitz im Stift Wur­zen liegt in ei­nem al­ten Sied­lungs­ge­biet der Sor­ben-Wen­den. Be­reits im spä­ten 12. oder frü­hen 13. Jahr­hun­dert hat sich an­schei­nend ein wei­te­rer Zweig der Fa­mi­lie (ver­mut­lich über Bran­den­burg kom­mend) in Nor­we­gen an­ge­sie­delt und dort sei­nen Fa­mi­li­en­na­men – un­ter Weg­las­sung des ur­sprüng­lich sla­wi­schen pa­tro­ny­mi­schen Suf­fi­xes -itz – zu Kane ab­ge­än­dert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/kanitz-adelsgeschlecht/

Sporck (Adelsgeschlecht)

Stammwappen derer von Sporck

Sporck, auch Sporckh, ist der Name ei­nes al­ten west­fä­li­schen Ge­schlechts, ge­ses­sen auf dem Sporck­hof bei Wes­ter­loh im Lan­de Del­brück im Fürst­bis­tum Pa­der­born. Im 17. Jahr­hun­dert er­lang­te es den Reichs­gra­fen­stand und er­warb er­heb­li­chen Be­sitz im Kö­nig­reich Böh­men. Ge­schich­te Das Ge­schlecht stammt aus West­fa­len. Die ur­kund­li­che Stamm­rei­he be­ginnt mit Franz Nol­te (ge­nannt Sporck), Be­sit­zer des Sporck­ho­fes, ur­kund­lich 1597, …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/sporck-adelsgeschlecht/

Kaunitz (Adelsgeschlecht)

gemeinsames Stammwappen der Kaunitz und der Stosch

Das Ge­schlecht von Kau­nitz (tsche­chisch z Ko­u­nic) war ein al­tes böh­mi­sches Adels­ge­schlecht, wel­ches ih­rem Stamm­wap­pen mit den ge­kreuz­ten See­ro­sens­ten­geln zu­fol­ge glei­cher Her­kunft mit den schle­si­schen Stosch (Adels­ge­schlecht) ist, so­wie den böh­mi­schen Au­gen­de­cz, den Mar­ti­nic, den Talm­berg, den Rich­now­sky von Rei­chen­au und den Czern­zi­cky von Tha­len­berg. Der ge­mein­sa­me Vor­fah­ren soll auf die Werscho­witz (Vr­sov­ci, Wr­schowet­ze auf …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/kaunitz-adelsgeschlecht/

Fahrensbach (Adelsgeschlecht)

Siegel des Wynrik Farensbeck auf Walk(et); 1529

Das Ge­schlecht Fah­rens­bach (Var­res­beck, Va­rens­bach, Fa­rens­bach, Fah­rens­bach, Францбеков) ist ein Deutsch-Bal­ti­sches Adels­ge­schlecht, das ur­sprüng­lich je­doch dem rhei­ni­schen Adel zu­zu­rech­nen war und wel­ches sich von dort mit Wil­helm I. von Var­res­beck ins Bis­tum Ösel (Est­land) be­gab, im Rhein­land aber we­nig spä­ter er­losch. Von dort brei­te­te sich die Fa­mi­lie nach Liv­land, Kur­land, Po­len, (Sach­sen), Böh­men und Russ­land aus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/fahrensbach-adelsgeschlecht/

Croÿ (Adelsgeschlecht)

Stammwappen derer von Croÿ

Croÿ, auch Croy, (frz. Aus­spra­che [kʁu.i]) ist der Name ei­nes al­ten, ur­sprüng­lich fran­zö­si­schen Adels­ge­schlechts aus Crouy-Saint-Pierre in der Pi­car­die. Die Fa­mi­lie nahm ih­ren Auf­stieg im 15. Jahr­hun­dert im Dienst der Her­zö­ge von Bur­gund, die sie 1473 zu Gra­fen von Chi­may er­ho­ben. Sie dien­ten dann den Er­ben der Bur­gun­der­her­zö­ge, den Habs­bur­gern, was ih­nen 1486 den Reichs­fürs­ten­stand und 1518 …

Wei­ter­le­sen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/croy-adelsgeschlecht/

Scroll Up