Münsterländer Apfelkuchen

 

Müns­ter­län­der Ap­fel­ku­chen
Au­tor:
Kü­che: Müns­ter­land
Re­zept­typ: Back­wa­ren
Men­ge des End­pro­duk­tes: ge­sam­ter Ku­chen
Vor­be­rei­tungs­zeit: 
Gar­zeit: 
Ge­samt­zeit: 
Zu­ta­ten
  • 3 Eier
  • 250 g Zu­cker
  • 250 g But­ter
  • 1 Ap­fel weich, z.B. Jo­na­gold oder evtl. Dül­me­ner Rose
  • 500 ml Ap­fel­saft
  • 1 Zi­tro­ne
  • 2 Tee­löf­fel Zu­cker
  • 1 Tee­löf­fel Zimt ge­mah­len
  • 250 g Mehl
  • 6 Mit­tel­gro­ße fes­te sau­re
  • Äp­fel z.B. Gra­ven­stei­ner
  • 5 Blatt Ge­la­ti­ne
An­lei­tung
  1. Ein simp­les aber köst­li­ches Ku­chen­re­zept:
  2. But­ter, Zu­cker und Eier dick­cre­mig rüh­ren. Den wei­chen Ap­fel mit ein we­nig Ap­fel­saft zer­mu­sen, das Pü­ree mit in die Back­schüs­sel Form und al­les zu­sam­men gut durch­rüh­ren. Den Teig mit dem Saft ei­ner Zi­tro­ne und dem Zimt und Zu­cker nach­wür­zen. Zum Schluss das Mehl un­ter­zie­hen. Die Men­ge in eine Tor­ten­spring­form (Durch­mes­ser 28 cm) be­fül­len.
  3. Die sechs fes­ten Äp­fel in Vier­tel tei­len und das Kern­ge­häu­se ent­fer­nen. Die Ap­fel­stü­cke kreis­för­mig, Stück für Stück, in den Teig ste­cken, so dass noch klei­ne Ap­fel­stück­chen her­aus­ra­gen. Die Tor­ten­spring­form in das Back­rohr schie­ben und bei 200 °C (Um­luft­herd) ba­cken; nach zehn min auf 150 °C her­un­ter­schal­ten und wei­te­re 25 min ba­cken – am bes­ten mit ei­ner Tas­se Was­ser, die man mit in das Back­rohr stellt, da­mit der Ku­chen nicht aus­trock­net. Die Back­zeit ver­län­gert sich bei al­len an­de­ren Herd­ar­ten um 5 bis 10 min.
  4. Die Ge­la­ti­ne nach Pa­ckungs­an­lei­tung ein­wei­chen, dann in dem üb­ri­gen (er­wärm­ten) Ap­fel­saft zer­rin­nen las­sen und über den Ku­chen Form. Den fer­ti­gen Ku­chen für eine Stun­de in den Kühl­schrank stel­len.
No­ti­zen
* Die Äp­fel wer­den gut ge­wa­schen, aber nicht ab­ge­schält. So ist der Ap­fel­ge­schmack in­ten­si­ver.
* Wer es ger­ne herz­haft mag, kann den Tor­ten­spie­gel auch aus Ap­fel­wein mit ei­nem Schuss Cal­va­dos ma­chen und statt Ge­la­ti­ne Torten­guss (Klar) neh­men.
* Der Ku­chen schmeckt auch mit Bir­nen be­zie­hungs­wei­se Zwetsch­gen.

Viel Spaß beim Nach­ma­chen!

 
 Veröffentlicht von am 10:49 über 7. Januar 2017
Scroll Up