Heinrich von Galen

Hein­rich von Ga­len (* um 1480; † 30. Mai 1557 in Or­dens­burg Tar­wast, heu­te Tar­va­stu) war von 1551 bis 1557 Land­meis­ter in Liv­land des Deut­schen Or­dens. Er ent­stamm­te der Li­nie Vel­ling­hau­senBis­ping des west­fä­li­schen Ur­adels­ge­schlechts Ga­len.

Ga­len trat im Jah­re 1506 in den Deut­schen Or­den ein. Im Jahr 1514 war er Kom­tur in Wen­den (heu­te Cē­sis), von 1519 bis 1529 Vogt von Kan­dau (Kan­da­va) und da­nach von 1529 bis 1535 Kom­tur von Gol­din­gen (Kul­dī­ga). Nach dem Tod Wol­ters von Plet­ten­berg wur­de Ga­len Land­mar­schall. Er war 16 Jah­re Land­mar­schall und wur­de da­nach als Nach­fol­ger von Jo­hann von der Re­cke zum Land­meis­ter ge­wählt.

Am Ende sei­ner Amts­zeit fand die ri­gi­sche Ko­ad­ju­tors­feh­de statt. Des­halb wähl­te er Jo­hann Wil­helm von Fürs­ten­berg zu sei­nem Ko­ad­ju­tor. Ga­len starb kurz vor dem Liv­län­di­schen Krieg.

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Hein­rich von Ga­len aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­toren ver­füg­bar.

Ähnliche Artikel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/heinrich-von-galen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up