Haus Romberg

 
Haus Romberg in Davensberg

Haus Romberg in Davensberg

Das Haus Romberg ist ein kleiner Rittersitz im Ascheberger Ortsteil Davensberg im Münsterland.

Gebäude

Man sieht an den Schießscharten im Torhaus und an den Gräben und Wällen, dass es sich um eine ehemalige Ritterburg handelt. Das im Renaissancestil erbaute Herrenhaus liegt gegenüber vom Durchgang des Torhaus. An das Herrenhaus schließt sich ein achteckiger Turm mit Eckquaderungen aus Sandstein an.

Eigentümer

Die ersten bekannten Besitzer war die Familie von Rodenberg, von der es um 1400 an die Familie von der Leithe gelang. Durch Heirat von Bernd Wulff zu Füchteln mit Margarethe von der Leithe im Jahr 1503 ging Romberg an die Wulf. Dietrich von Galen heiratete 1566 die Romberger Erbtochter Bernharda Wulf und brachte so das Gut Romberg an seine Familie. Somit waren die von Galen am längsten im Besitz von Haus Romberg. Heute befindet es sich in Privatbesitz. Die derzeitigen Eigentümer haben bereits eine Reihe von Renovierungsarbeiten vorgenommen.

Fotostrecke Haus Romberg

Lage des Haus Romberg

Lizenz

© Urheberrecht für die Fotos auf diesen Seiten bestehen bei Bernhard Große-Drenkpohl.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Haus Romberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
 Veröffentlicht von am 10:52

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up