Haus Oberfelde

Ent­stan­den um die Gü­ter der Adels­häu­ser Aden/Oberfelde, wird Nie­dera­den erst­mals im 12. Jahr­hun­dert er­wähnt. Vom ad­li­gen Haus Ober­fel­de be­steht noch der An­fang des 17. Jahr­hun­derts ge­bau­te, auf ei­ner In­sel in­mit­ten der Gräf­te ge­le­ge­ne Spie­ker (Platt­deutsch für ‚Spei­cher‘). Es han­delt sich um ei­nen ehe­ma­li­gen Gar­ten­pa­vil­lon, der im spä­ten 18. Jahr­hun­dert an­stel­le des ehe­ma­li­gen Hau­ses Ober­fel­de er­rich­tet wur­de. Er ist Wahr­zei­chen und Wap­pen­be­stand­teil Nie­dera­dens.

Fotostrecke Haus Oberfelde

Lage des Haus Oberfelde

Lizenz

© Ur­he­ber­recht für die Fo­tos auf die­sen Sei­ten be­stehen bei Bern­hard Gro­ße-Drenkpohl.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-oberfelde/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up