Haus Klein-Schonebeck

Haus Klein-Scho­ne­beck ist ein ehe­ma­li­ges Rit­ter­gut in Ap­pel­hül­sen, ei­ner der vier Orts­tei­le der Ge­mein­de Not­tuln im Kreis Coes­feld.

Erst­mals wur­de das Gut Ende des 14. Jahr­hun­derts ur­kund­lich er­wähnt. Es war vom Ende des 14. bis zur Mit­te des 16. Jahr­hun­derts im Be­sitz der Her­ren von Scho­ne­beck. Ver­mut­lich ging Klein-Scho­ne­beck aus ei­ner Be­sitz­tei­lung auf dem Haus Groß-Scho­ne­beck her­vor.

Nur 500 Me­ter ent­fernt von Haus Groß-Scho­ne­beck liegt das Haus Klein-Scho­ne­beck, das eben­falls vom Ende des 14. bis zur Mit­te des 16. Jahr­hun­derts im Be­sitz der Her­ren von Scho­ne­beck war. Von der ehe­ma­li­gen Was­ser­an­la­ge, de­ren Gräf­ten zum größ­ten Teil zu­ge­schüt­tet wur­den, steht noch das Her­ren­haus aus der Zeit um 1520, ein recht­ecki­ger Zie­gel­bau mit Werk­stein­glie­de­rung und al­ter­tüm­li­chen Stu­fen­gie­beln mit über Eck ge­stell­ten Fia­len. Die An­la­ge des acht­ecki­gen Trep­pen­tur­mes er­folg­te wohl 1587 – nach dem Da­tum auf dem ver­zier­ten Sturz der Haus­tür.

Im Lau­fe der Zeit wech­sel­ten die Be­sit­zer, bis Mit­te des 16. Jahr­hun­derts wa­ren es dir Her­ren von Scho­ne­beck, da­nach die Her­ren von Bra­beck zu Bra­beck, von Asche­brock und die Gra­fen von Wes­ter­holt.

Fotostrecke Haus Klein-Schonebeck

Lage des Haus Klein-Schonebeck

Lizenz

© Ur­he­ber­recht für die Fo­tos auf die­sen Sei­ten be­stehen bei Bern­hard Gro­ße-Drenkpohl.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-klein-schonebeck/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up