Seite drucken

Haus Husen

Haus Husen stammt aus dem Jahr 1830 und wurde im Stile des Klassizismus errichtet. Es gehört seit dem Jahr 1956 der Evangelischen Landeskirche Westfalen.

Geschichte

Die Eigentümer waren die Herren von Husen und danach die Freiherren vom Romberg. Seit 1962 ist das Haus in Besitz der Evangelischen Landeskirche Westfalen. Die Burg Husen ist ein mittelalterlicher Wohnturm im Dortmunder Stadtteil Syburg in Nordrhein-Westfalen. Die Ursprünge der Anlage gehen in das 13. Jahrhundert zurück. Die heutige Form des Wohnturms stammt aus dem 17. Jahrhundert. Das zu Dortmund-Syburg gehörende Grundstück mit Wiesenfläche und Baumbeständen ist etwa 7000 m² groß und liegt im Städtedreieck Dortmund-Schwerte-Hagen. Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Land Westfalen hat die Burg 1984 übernommen und nutzt es als Jugendferienheim mit Jugendzeltplatz.

  • 1681 Erweiterung des Wohnturms nach Süden. Umbau des Inneren. Portal mit Freitreppe
  • 1830 Errichtung des 150 Meter entfernten Herrenhaus im Stil des Klassizismus.
  • 1963 Restaurierung des Wohnturms.

Fotostrecke Haus Husen

Lage des Haus Husen

[mapsmarker marker=“33″]

Lizenz

Copyright für die Fotos auf diesen Seiten bestehen bei HaPe39.
Der Text stammt von Bernhard Große-Drenkpohl.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-husen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up