Seite drucken

Haus Göttendorf

Zunächst befand sich Haus Göttendorf in Besitz der Familie von Ascheberg, ab dem 17 Jh. durch Heirat in Besitz der Familie von Westrem in ab 1758 durch Erwerbe bei einer Versteigerung in Besitz der Familie von Galen.In den siebziger Jahren des vorherigen Jht. wurde Haus Göttendorf von der Familie von Galen an den Dortmunder Immobilienunternehmer Erich Dreier veräußert, der zudem die benachbarten Rittergüter Haus Borg und Haus Bisping erwarb. Der neue Besitzer errichtete für das verfallene, aus dem Jahre 1704 stammende Gebäude, das heutige Herrenhaus.Das Haus befindet sich in Drensteinfurt Rinkerode, und man gelangt durch eine lange Allee bis zur Brücke. Wenn man die Brücke erreicht hat, bekommt man nur einen Blick auf die Anlage mit Kapelle.

Fotostrecke Haus Göttendorf

Lage des Haus Göttendorf

[mapsmarker marker=“27″]

Lizenz

© Urheberrecht für die Fotos auf diesen Seiten bestehen bei Bernhard Große-Drenkpohl.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-goettendorf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up