Seite drucken

Haus Brüggen

Haus Brüggen ist ein ehemaliger Rittersitz im Bönener Ortsteil Bramey-Lenningsen. Das heutige Hauptgebäude stammt aus dem Jahre 1718 und ersetzt eine Anlage aus dem Jahre 1582. Umbauten 1843 gaben ihm seine heutige Form. Die beiden Fachwerkscheunen auf der Vorburg stammen aus dem 18. Jahrhundert. Die Anlage ist heute in Privatbesitz und wird als landwirtschaftlicher Betrieb genutzt.

Ehemalige Gemeinde

Die ehemalige Gemeinde Brügge (Gutsbezirk Brügge) wurde nach dem Rittergut Brügge (früherer Name des Hauses Brüggen) benannt. Sie gehörte zum Amt Rhynern im Kreis, ab 1901 Landkreis Hamm. Im Jahr 1849 hatte sie insgesamt 43 Einwohner. Am 20. September 1928 wurde sie in die Gemeinde Bramey-Lenningsen eingegliedert.

Fotostrecke Haus Brüggen

Lage des Haus Brüggen

[mapsmarker marker=“18″]

Lizenz

© Urheberrecht für die Fotos auf diesen Seiten bestehen bei Bernhard Große-Drenkpohl.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Haus Brüggen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/haus-brueggen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up