Galen (Adelsgeschlecht)

Wappen derer von Galen

Wap­pen de­rer von Ga­len

Ga­len ist der Name ei­nes al­ten west­fä­li­schen Adels­ge­schlechts. Die Her­ren von Ga­len ge­hö­ren zum Ur­adel der Graf­schaft Mark. Der Na­men ge­ben­de Stamm­sitz der Fa­mi­lie ist Gah­len, heu­te ein Orts­teil der Ge­mein­de Scher­mbeck im Kreis We­sel. Zwei­ge des Ge­schlechts be­stehen bis heu­te.

Geschichte

Das Ge­schlecht er­scheint ur­kund­lich erst­mals im Zeit­raum 1138–1146 mit Her­mann von Ga­lin, die si­che­re Stamm­rei­he be­ginnt 1220 mit Rot­ger von Ga­len. Bis zur Mit­te des 13. Jahr­hun­derts wa­ren die Her­ren von Ga­len Ge­folgs­leu­te der Erz­bi­schö­fe von Köln. 1256 er­schie­nen sie in West­fa­len, auch hier häu­fig mit dem Vor­na­men Rot­ger, als Burg­man­nen der Gra­fen von der Mark bei Hamm. Es ent­wi­ckel­ten sich meh­re­re gro­ße Li­ni­en, un­ter an­de­rem auf Burg Vel­ling­hau­sen bei Soest (um 1300 von Röt­ger von Ga­len er­baut und bis 1569 im Fa­mi­li­en­be­sitz) und auf Haus Er­me­ling­hof (1410 bis 1781) im süd­li­chen Müns­ter­land.

Auch in Liv­land wur­den An­ge­hö­ri­ge sess­haft. Die Zwei­ge zu Lau­zen und Kurz­um bei Dün­aburg aus der Li­nie zu Vel­ling­hau­senBis­ping tru­gen die kur­län­di­sche Erb­mar­schalls­wür­de. Ein Sei­ten­zweig auf Burg Boe­tzela­er bei Kle­ve hat­te sich schon früh ab­ge­trennt und trägt seit 1256 den Na­men ei Kle­ve teil­te sich das ab 1256 er­schei­nen­de Adels­ge­schlecht von Boe­tzela­er.

Vie­le Fa­mi­li­en­mit­glie­der dien­ten als Or­dens­rit­ter im Deut­schen Rit­ter­or­den. Von 1551 bis 1557 führ­te Hein­rich von Ga­len als Land­meis­ter und Reichs­fürst den Or­dens­staat in Liv­land. Ein wei­te­rer be­deu­ten­der Ver­tre­ter aus der Li­nie Vel­ling­hau­senBis­ping war Chris­toph Bern­hard von Ga­len (* 1606; † 1678). Er war von 1650 bis zu sei­nem Tod 1678 Fürst­bi­schof von Müns­ter und be­trieb die Re­ka­tho­li­sie­rung des Müns­ter­lan­des. Sei­nem Nef­fen Franz von Ga­len ver­lieh er das Erb­käm­me­rer­amt des Fürs­ten­tums Müns­ter und stif­te­te zu­gleich ein Fi­dei­kom­miss (mit Din­kla­ge) und eine Se­kun­do­ge­ni­tur (mit Haus As­sen) bei Lipp­borg), zu der 1770 noch ein wei­te­rer Fa­mi­li­en-Fi­dei­kom­miss kam.

Haus Assen um 1860, Sammlung Alexander Duncker

Haus As­sen um 1860,
Samm­lung Alex­an­der Duncker

Hein­rich von Ga­len kauf­te, un­ter­stützt von sei­nem Bru­der Chris­toph Bern­hard von Ga­len, dem Fürst­bi­schof von Müns­ter, 1653 das Haus As­sen in Lip­pe­tal im Kreis Soest von der Fa­mi­lie Ket­te­ler. Der Fürst­bi­schof woll­te mit sei­nem Bru­der ei­nen Ver­trau­ten an der Süd­gren­ze sei­nes Ter­ri­to­ri­ums wis­sen. Nach­dem der As­se­ner Zweig der Fa­mi­lie aus­ge­stor­ben war, über­nahm der aus Din­kla­ge stam­men­de Cle­mens Au­gust Graf von Ga­len (1748–1820) Haus As­sen. Das Schloss war ab 1850 zwei­ter Wohn­sitz der Fa­mi­lie ne­ben Burg Din­kla­ge. Mat­thi­as Graf von Ga­len (1800–1878), Schwa­ger des Main­zer So­zi­al­bi­schofs Wil­helm Em­ma­nu­el von Ket­te­ler, und sei­ne Frau er­neu­er­ten Haus As­sen von Grund auf und bau­ten im Jahr 1858 die neo­go­ti­sche Schloss­ka­pel­le. Haus As­sen blieb bis 1997 im Be­sitz der Fa­mi­lie und Din­kla­ge wur­de zum heu­ti­gen Klos­ter Burg Din­kla­ge um­ge­wan­delt.

Im 18. Jahr­hun­dert ge­hör­ten die Her­ren von Ga­len zur Reichs­rit­ter­schaft im rhei­ni­schen Rit­ter­kreis. Die Li­nie Er­me­ling­hof er­losch um 1800. Die heu­te noch exis­tie­ren­de Erb­käm­me­rer-Li­nie wur­de 1665 in den Frei­her­ren­stand, (Wien) 1702 in den Reichs­gra­fen­stand er­ho­ben, preu­ßi­scher Gra­fen­stand 1803.

Cle­mens Au­gust Graf von Ga­len (* 1878; † 1946) war von 1933 bis 1946 Bi­schof von Müns­ter. Er wur­de 1946 zum Kar­di­nal er­ho­ben und 2005 se­lig­ge­spro­chen.

Wappen

Wappen in Siebmachers Wappenbuch

Wap­pen in Sieb­ma­chers Wap­pen­buch

Das Stamm­wap­pen zeigt in Gold drei (2:1) auf­ge­rich­te­te rote dop­pel­te Wolfs­ha­ken. Auf dem Helm der Schild zwi­schen ei­nem ro­ten und ei­nem gol­de­nen Ad­ler­flug. Die Helm­de­cken sind rot-gol­den.

Kreis- und Gemeindewappen

Die Wolfs­an­gel aus dem Wap­pen der Ga­len wird auch in Kreis- und Ge­mein­de­wap­pen ab­ge­bil­det:

Stammtafel von Rotger von Galen an

  1. Rot­ger III. von Ga­len (* 1220; † 1251) ⚭ Had­wig
    1. Wes­sel I. von Ga­len (* ca. 1250; † 1298)
      1. Rot­ger IV. von Ga­len (* 1279; † 1346) ⚭ Heil­wig von Vol­l­enspit (* ca. 1290)
        1. Rot­ger von Ga­len (* ca. 1310)
        2. Wes­sel von Ga­len (* ca. 1312)
          1. Rot­ger von Ga­len
            1. Diet­rich von Ga­len ⚭ An­ge­la
              1. Diet­rich von Ga­len ⚭ Gre­te
                1. Ro­l­ef Hein­richt von Ga­len ⚭ Mar­gret von Dü­cker
                  1. Diet­rich von Ga­len
        3. San­der I. von Ga­len (* 1315; † nach 1368) ⚭ Adel­heid von Bi­ckern
          1. Aleid von Ga­len (* ca. 1335; † nach 1394) ⚭ Diet­rich von Gahr (* ca. 1330; † nach 1378)
          2. Rot­ger V. von Ga­len (* 1337; † 1417)
          3. Jo­hann von Ga­len (* 1340) ⚭ Ku­ni­gun­de von Schwans­bell
          4. San­der von Ga­len (* ca. 1342; ⚭ nach 1433) ⚭ Ce­lie
            1. San­der II. von Ga­len (* 1388; † 1472) ⚭ Be­li­je von Bo­del­schwingh (* 1410; † nach 1450)
              1. Rot­ger VI. von Ga­len (* 1441; † nach 1487)
                1. Cor­du­la von Ga­len († 1516) ⚭ Wen­ne­mar von Fürs­ten­berg zu Wa­ter­lap­pe
                2. Eli­sa­beth von Ga­len (* ca. 1460; † nach 1502)
      2. Wes­sel II. von Ga­len (* ca. 1283; † 1298)

Stammtafel von Dietrich von Galen an

  1. Diet­rich von Ga­len ⚭ Mar­ga­re­ta Vol­l­enspit
    1. Diet­rich von Ga­len († 1592) ⚭ Bern­har­da von Wulff
      1. Diet­rich von Ga­len (* ca. 1570; † 1645) ⚭ Ka­tha­ri­na von Hör­de
        1. Jo­hann Hein­rich von Ga­len (* 1609; † 1694, Amts­droste in Vech­ta) ⚭ (1) 1643, Anna Dros­te zu Vi­sche­ring, ⚭ (2) 1653, Anna Eli­sa­beth von der Re­cke
          1. Mar­ga­re­tha Anna (* 1644; † 1700), ⚭ Frei­herr Her­mann Mat­thi­as von Ve­len (1632–1700)
          2. Ca­tha­ri­na Eli­sa­beth (* 1646; † 1711), ⚭ Bern­hard Diet­rich von Bü­ren
          3. Chris­toph Bern­hard (* 1646; † 1647)
          4. Franz Wil­helm von Ga­len zu As­sen (* 1648; † 1716, Dros­te in Vech­ta und Erb­käm­me­rer) ⚭ Ur­su­la He­le­ne von Plet­ten­berg
            1. Anna Ma­ria Frei­in von Ga­len (* 1676; † 1734) ⚭ Franz An­ton von Lands­berg (* 1656; † 1727)
            2. Wil­helm Gos­win An­ton von Ga­len (* 1678; † 1710) ⚭ Anna Ma­ria von Ket­te­ler zu Sy­then (* 1686; † 1724)
              1. Anna He­le­na Ma­ria An­to­nia Jo­se­pha von Ga­len (* 1707; † 1739, ⚭ 1728 Chris­ti­an Franz Diet­rich von Fürs­ten­berg), de­ren Söh­ne: Mi­nis­ter Franz von Fürs­ten­berg und Fürst­bi­schof Franz Egon von Fürs­ten­berg.
            3. Fried­rich Chris­ti­an von Ga­len zu As­sen (* 1689; † 1748), Dom­de­chant in Müns­ter
            4. Wil­helm Fer­di­nand von Ga­len zu As­sen (* 1690; † 1769) ⚭ (1) 1719 Ma­ria Hen­ri­ca von Fürs­ten­berg zu Her­drin­gen (* 1696; † 1742), ⚭ (2) 1748 So­phie von Mer­veldt (* 1730; † 1810)
              1. Cle­mens Au­gust Fer­di­nand von Ga­len zu As­sen (* 1720; † 1747), Käm­me­rer und Dom­herr in Müns­ter
              2. Cle­mens Au­gust Jo­sef von Ga­len zu As­sen (* 1748; 1820), Ober­hof­mar­schall und Dros­te im Amt Vech­ta ⚭ (1) 1775 Mech­tild So­phia von Twi­ckel zu Ha­vix­beck (1721–1792), ⚭ (2) 1792 An­ge­la Anna Ca­ro­li­na von Asche­berg zu Ven­ne (1773–1806),
                1. Lu­do­vi­ka von Ga­len (1779–1840), ⚭ Ma­xi­mi­li­an Fried­rich Hein­rich Ma­ria von Korff
                2. Jo­hann Mat­thi­as Graf von Ga­len (* 1800; † 1880) ⚭ Ma­ria Anna Frei­in von Ket­te­ler (* 1802; † 1884)
                3. Fer­di­nand Graf von Ga­len (* 1803; † 1881), Ge­sand­ter und Mit­glied im preu­ßi­schen Her­ren­haus ⚭ Anna Isa­bel­la von Bo­choltz-As­se­burg (* 1813; † 1891)
                4. The­re­sa von Ga­len (* 1806), ⚭ Cas­par Ma­xi­mi­li­an Dros­te zu Vi­sche­ring-Pad­berg), preu­ßi­scher Ab­ge­ord­ne­ter
              3. Fer­di­nand von Ga­len zu As­sen (* 1750; † 1803), Dros­te im Amt Mep­pen und Ober­jä­ger­meis­ter
              4. Ma­ria (* 1752; † 1829), (1) ⚭ 8. No­vem­ber 1768 Graf Cle­mens Au­gust von Fürs­ten­berg (1742–1774), (2) ⚭ 15. Mai 1778 Cle­mens Au­gust von Ket­te­ler, de­ren Sohn Ma­xi­mi­li­an von Ket­te­ler
            5. Fran­ce­li­na (* 1680), ⚭ Franz Chris­toph von Hör­de zu Stör­me­de
            6. Eli­sa­beth An­to­net­ta († 1715), Ka­no­nis­se in Not­tuln
            7. Ma­ria The­re­sia († 1727), Stifts­da­me in Not­tuln, ⚭ Franz Otto von Weichs
            8. Diet­rich Chris­ti­an (* 1650; † 1658)
            9. Theo­do­ra (* 1654), ⚭ Ar­nold Jo­hann von Vit­ting­hoff-Schell
            10. Bri­git­ta Cla­ra (* 1656), ⚭ Chris­toph Hei­den­reich Dros­te zu Vi­sche­ring, de­ren Sohn Ma­xi­mi­li­an Hei­den­reich Dros­te zu Vi­sche­ring war Erb­d­ros­te
            11. Anna Ma­ria (* 1658; 1697), ⚭ Frei­herr Jo­hann Adolph von Raes­feldt
        2. Fran­ce­li­na Chris­ti­ne (1662), ⚭ Wil­helm Hein­rich von Korff, Sohn Hugo Gott­fried Dom­herr in Os­na­brück, Be­ne­dikt Mat­thi­as Ver­tre­ter der Rit­ter­schaft im Land­tag
        3. Re­gi­na The­re­se ⚭ Franz Si­gis­mund von El­ver­feldt
        4. Chris­toph Hein­rich von Ga­len (* 1662; † 1731), kai­ser­li­cher Hof­rat
        5. So­phia Eli­sa­beth (* 1654; † 1688), ⚭ Frei­herr Ste­phan Theo­dor von Neu­hoff
        6. Fer­di­nand Be­ne­dikt von Ga­len (* 1665; † 1727), Dom­scho­las­ter und Ge­heim­rat
        7. Jo­han­na Mecht­hild (* 1667; † 1694), Ka­no­nis­se im Stift Not­tuln
        8. Thy­ka Chris­ti­na (* 1669; jung †)
        9. Jo­hann Mat­thi­as (* 1674; † 1715), Dom­herr in Müns­ter
        10. Hein­rich Lud­wig (* 1675; † 1717 in La Val­let­ta), Kom­tur des Mal­te­ser-Rit­ter­or­dens
        11. Fran­zis­ka Bern­har­di­ne (* 1677; † 1737), ⚭ Hein­rich Bal­du­in von Schenck zu Nideg­gen
        12. Karl An­ton von Ga­len zu As­sen (* 1679; † 1752), Dros­te im Amt Bo­cholt und Ge­heim­rat
      2. Chris­toph Bern­hard von Ga­len (* 1606; † 1678), Bi­schof von Müns­ter
      3. Hed­wig von Ga­len (* 1623; † 1681), Äb­tis­sin in Borg­horst

Stammtafel von Johann Matthias Graf von Galen an

  1. Jo­hann Mat­thi­as von Ga­len (* 1800; † 1880) ⚭ Ma­ria Anna Frei­in von Ket­te­ler (* 1802; † 1884)
    1. Ma­ria Anna Fer­di­nan­de Grä­fin von Ga­len (* 1826; † 1909) ⚭ 20. Juli 1850 Au­gust Wil­helm Graf von Spee (* 1813; † 1882), Toch­ter Anna Ma­ria von Spee, ⚭ Franz Xa­ver von Korff
    2. Fried­rich von Ga­len (* 1828; † 1864), Pfar­rer in Lem­beck
    3. Fer­di­nand He­ri­bert Lud­wig (* 16. März 1830; † 26. Fe­bru­ar 1831)
    4. Fer­di­nand He­ri­bert Graf von Ga­len (* 1831; † 1906), Reichs­tags­ab­ge­ord­ne­ter (Zen­trum) ⚭ Eli­sa­beth Frie­de­ri­ke Reichs­grä­fin von Spee (* 1842; † 1920), Toch­ter des Au­gust von Spee aus ers­ter Ehe (26. Fe­bru­ar 1840 mit Fran­zis­ka von Brühl)
      1. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1862; † 1870)
      2. Ma­ria Anna von Ga­len (* 1863; † 1930)
      3. Fried­rich Ma­thi­as von Ga­len (* 1865; † 1918) ⚭ Frei­in Pau­la von Wendt (* 1873; † 1959)
        1. Ma­ria Eli­sa­beth von Ga­len (* 1895; † 1974)
      4. Au­gust von Ga­len (* 1866; † 1912) ⚭ Le­vina Grä­fin von Korff ge­nannt Schmi­sing (* 1867; † 1941)
        1. Fer­di­nand-Jo­sef von Ga­len (* 1898; † 1918)
        2. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1899; † 1992) ⚭ An­ton Ba­ron von Sa­lis-So­glio (* 1892; † 1970)
        3. Ma­ria Ma­xi­mi­lia­na von Ga­len (* 1901; † 1996) ⚭ Cle­mens-Au­gust Graf von Korff ge­nannt Schmi­sing (* 1898; † 1966)
        4. He­le­ne von Ga­len (* 1903; † 1987) ⚭ Kle­mens Graf von Korff ge­nannt Schmi­sing-Kres­sen­brock (* 1899; † 1945)
        5. Chris­toph Bern­hard Graf von Ga­len (* 1907; † 2002), Päpst­li­cher Ge­heim­käm­me­rer ⚭ Ma­rie-So­phie Reichs­grä­fin Kin­sky von Wchi­nitz und Tettau (* 1909; † 1992)
          1. Pau­li­ne Grä­fin von Ga­len (* 1932) ⚭ Fried­rich Graf von und zu Traut­manns­dorff-Weins­berg (* 1926)
          2. Hed­wig Grä­fin von Ga­len (* 1934) ⚭ Ru­dolf von Longue­val Graf de Bou­qouy (* 1927; † 1995)
          3. Fer­di­nand-Jo­seph Graf von Ga­len (* 1935) ⚭ Ani­ta Hengst (* 1936)
            1. Fer­di­nand Graf von Ga­len (* 1974)
          4. Jo­han­na Grä­fin von Ga­len (* 1936; † 2016) ⚭ Cle­mens Graf von West­pha­len (* 1927; † 2014)
          5. Ma­ria The­re­sia Grä­fin von Ga­len (* 1938) ⚭ (1) Marc-An­toi­ne Comte d’Oultremont (* 1927; † 2005) ⚭ (2) Go­de­hard Ma­xi­mi­li­an Cle­mens Al­ber­tus An­to­ni­us Jo­seph Ma­ria Graf von und zu Hoens­bro­ech (* 1936)
          6. Lud­mi­la Grä­fin von Ga­len (* 1939) ⚭ Hein­rich Ma­ria Erz­her­zog von Ös­ter­reich (* 1925)
        6. Ma­ria Mag­da­le­na von Ga­len (* 1908; † 1980) ⚭ Her­bert Ba­ron von Can­stein (* 1902; † 1945)
      5. Ma­ria Fran­zis­ka von Ga­len (* 1867)
      6. Ma­ria von Ga­len (* 1869; † 1876)
      7. Wil­helm Ema­nu­el von Ga­len (Au­gus­ti­nus von Ga­len) (* 1870; † 1949), Be­ne­dik­ti­ner­mönch und Pries­ter
      8. Ger­tru­de Agnes von Ga­len (* 1872; † 1943) ⚭ Con­rad Frei­herr von Wendt (* 1872; † 1945)
      9. Jo­seph von Ga­len (* 1873; † 1876)
      10. Pau­la An­to­nia He­le­na von Ga­len (* 1876; † 1923)
      11. Cle­mens Au­gust Graf von Ga­len (* 1878; † 1946), Bi­schof von Müns­ter und Kar­di­nal, 2005 se­lig­ge­spro­chen
      12. Franz Jo­seph von Ga­len (* 1879; † 1961), Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter ⚭ An­to­nia Frei­in von Weichs zur Wen­ne (* 1885; † 1973)
        1. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1908; † 1908)
        2. Ma­ri­a­schnee von Ga­len (* 1909; † 2002) ⚭ Ma­xi­mi­li­an Frei­herr von Boe­sela­ger (* 1907; † 1945)
        3. Franz Jo­seph von Ga­len (* 1911; † 1945) ⚭ Mar­ga­re­te von Ga­len (* 1908; † 2000)
        4. Ge­org von Ga­len (* 1912; † 1992) ⚭ Hil­de­gard von Chap­puis (* 1908; † 1998)
          1. Fried­rich-Alex­an­der von Ga­len (* 1941; † 2007) ⚭ Edith Her­mann (* 1938)
            1. Re­na­te von Ga­len (* 1973)
            2. Alex­an­der von Ga­len (* 1976)
            3. Da­nie­le von Ga­len (* 1978)
          2. Adel­heid von Ga­len (* 1942)
          3. Hu­ber­tus von Ga­len (* 1944) ⚭ Chris­ti­ne Klei­ne (* 1953)
            1. Mo­ni­ka von Ga­len (* 1976)
            2. Ge­org von Ga­len (* 1977)
          4. Ste­fan von Ga­len (* 1945; † 2017) ⚭ Mag­da Kess­ler (* 1952)
            1. Ste­ve von Ga­len (* 1977)
            2. Lau­rence von Ga­len (* 1980)
        5. Chris­toph Bern­hard von Ga­len (* 1914; † 2002) ⚭ Ma­rie-Eli­sa­beth Grä­fin von Bre­dow (* 1930; † 1995)
          1. Mi­guel von Ga­len (* 1953)
          2. Ga­brie­la von Ga­len (* 1955) ⚭ Fritz Brandt
          3. Ra­fae­la von Ga­len (* 1964)
        6. Fried­rich Mat­thi­as Franz von Ga­len (* 1919; † 1926)
        7. Fer­di­nand von Ga­len (* 1921; † 1921)
        8. Mat­thi­as Bern­hard von Ga­len (* 1922; † 1944)
        9. Wil­helm Cle­mens von Ga­len (* 1923; † 1957)
        10. Cle­mens-Au­gust von Ga­len (* 1925; † 1945)
    5. Ma­xi­mi­li­an Ge­re­on Graf von Ga­len (* 1832; † 1908)
    6. Fran­zis­ka von Ga­len (* 1833; † 1842)
    7. Wil­de­rich von Ga­len (* 1835; † 1922) ⚭ An­to­nia Frei­in von Weichs zur Wen­ne (* 1850; † 1927)
      1. Wil­helm Ema­nu­el von Ga­len (* 1877; † 1950), Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter ⚭ Ga­brie­le von Be­rol­din­gen (* 1883; † 1958)
        1. Wil­de­rich von Ga­len (* 1913; † 1967) ⚭ Frei­in Hu­ber­ta von Schor­le­mer (* 1915; † 2016)
          1. Franz Hein­rich von Ga­len (* 1946; † 1997) ⚭ Ina Ra­bi­us
          2. Oc­ta­vie von Ga­len (* 1948) ⚭ Jo­hann Ru­dolf van Len­ge­rich (* 1944), Ju­rist
          3. Ga­brie­le von Ga­len (* 1949) ⚭ Ecke­hard von Schier­sta­edt
          4. Hu­ber­ta von Ga­len (* 1951)
          5. Luit­win von Ga­len (* 1952) ⚭ Eli­sa­beth Bra­kel
          6. Mi­cha­el von Ga­len (* 1954; † 1997) ⚭ Mar­ga­re­te von We­del (* 1955)
        2. Franz-Hein­rich von Ga­len (* 1915; † 1940)
        3. Jo­han­nes-Diet­rich von Ga­len (* 1926; † 1981)
      2. Jo­seph von Ga­len (* 1879; † 1953) ⚭ Ma­ria Grä­fin de Mar­chant et d’Ansembourg (* 1885; † 1952)
        1. Bri­git­ta von Ga­len (* 1920; † 2008)
        2. Ida von Ga­len (* 1921; † 1998)
        3. Ros­wi­tha von Ga­len (* 1922; † 2005)
        4. Adel­heid von Ga­len (* 1924)
        5. Wil­de­ri­ke von Ga­len (* 1927)
        6. Ger­trud von Ga­len (* 1928)
      3. Ma­ria The­re­sia von Ga­len (* 1880; † 1962)
      4. He­le­ne von Ga­len (* 1885; † 1975)
      5. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1887; † 1962)
      6. Ma­xi­mi­li­an von Ga­len (* 1892; † 1960) ⚭ (1) Mar­ga­re­te zu Ho­hen­lo­he-Schil­lings­fürst (* 1894; † 1940) ⚭ (2) Loui­s­an­ne von und zu Liech­ten­stein (* 1907, † 1994)
        1. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1922)
        2. Eber­hardt von Ga­len (* 1926; † 2000) ⚭ Frei­in Mo­ni­ka Pia Dros­te zu Sen­den (* 1929)
    8. He­le­ne von Ga­len (* 1837; † 1917) ⚭ Cle­mens Hei­den­reich Dros­te zu Vi­sche­ring (* 1832; † 1923, Reichs­tags­ab­ge­ord­ne­ter), de­ren Toch­ter Ma­ria Dros­te zu Vi­sche­ring wur­de am 1. No­vem­ber 1975 se­lig­ge­spro­chen
    9. Paul von Ga­len (* 1839; † 1919) ⚭ Ama­lie Frei­in von Horn­stein-Buss­manns­hau­sen (* 1853; † 1944)
      1. Ma­ria Ida von Ga­len (* 1881; † 1976) ⚭ Frei­herr Cle­mens von Weichs zur Wen­ne (* 1879; † 1966)
      2. Chris­toph Ber­nard von Ga­len (* 1885; † 1973) ⚭ Ma­ria Grä­fin von Sei­lern und As­pang (* 1895; † 1960)
          1. Paul von Ga­len (* 1922; † 1944)
          2. Jo­han­nes von Ga­len (* 1923; † 1945)
          3. La­dis­laus von Ga­len (* 1927; † 2014) ⚭ The­re­sia Ma­ria Schu­ma­cher (* 1929)
            1. Eli­sa­beth von Ga­len (* 1951) ⚭ Graf Franz Strach­witz von Gross-Zau­che und Cammi­netz (* 1939)
    10. Cle­mens-Au­gust von Ga­len (* 1841; † 1908) ⚭ Hel­la von Ol­fers (* 1846; † 1924)
    11. Chris­toph Bern­hard von Ga­len (* 1844; † 1895), De­chant in Dül­men
    12. Kle­men­ti­ne von Ga­len (* 1846; † 1924)
    13. Hu­bert von Ga­len (* 1849; † 1931) ⚭ The­re­se Grä­fin von Bo­choltz-As­se­burg (* 1846; † 1913), er­wirbt 1874 das Schloss Gol­degg (Salz­burg)

Weitere Namensträger

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Ga­len (Adels­ge­schlecht) aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­toren ver­füg­bar.

Ähnliche Artikel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/galen-adelsgeschlecht/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up