Erbdrostenhof

Erbdrostenhof in Münster

Erb­dros­ten­hof in Müns­ter

Der Erb­dros­ten­hof ist ein ba­ro­ckes Adels­pa­lais in Müns­ter, ge­le­gen an der Salz­stra­ße 38. Er wur­de nach Plä­nen von Jo­hann Con­rad Schlaun für den Müns­ter­schen Erb­dros­ten Adolf Hei­den­reich Frei­herr von Dros­te zu Vi­sche­ring von 1753 bis 1757 er­baut. Be­mer­kens­wert ist der drei­flü­ge­li­ge Bau durch sei­ne hoch re­prä­sen­ta­ti­ve Ge­stal­tung auf sehr be­eng­ter Grund­flä­che. An der bild­haue­ri­schen Aus­ge­stal­tung war Jo­hann Chris­toph Mans­kirsch be­tei­ligt. Die im Zwei­ten Welt­krieg zer­stör­ten Fres­ken von Ni­ko­laus Lo­der wur­den 1965–1967 von Paul Re­cken­dor­fer re­kon­stru­iert.

Die Stadt Müns­ter so­wie der Land­schafts­ver­band West­fa­len-Lip­pe (LWL) ha­ben den Erb­dros­ten­hof bis 2057 ge­pach­tet. Er be­her­bergt heu­te (2013) Bü­ro­flä­chen des LWL und ei­nen ba­ro­cken Fest­saal.

Jüngere Geschichte

Nach Zer­stö­run­gen im Zwei­ten Welt­krieg wur­de das Ge­bäu­de in den Jah­ren von 1953 bis 1970 nach al­ten Plä­nen durch den Land­schafts­ver­band West­fa­len-Lip­pe wie­der­her­ge­stellt. Ins­be­son­de­re der re­kon­stru­ier­te ba­ro­cke Fest­saal ist als her­aus­ra­gen­de Raum­schöp­fung zu nen­nen. Über vie­le Jah­re be­her­berg­te der Erb­dros­ten­hof das West­fä­li­sche Amt für Denk­mal­pfle­ge. Nach des­sen Um­zug in das Lan­des­haus West­fa­len-Lip­pe zo­gen hier an­de­re Kul­tur­dienst­stel­len des Land­schafts­ver­ban­des West­fa­len-Lip­pe ein: das LWL-Mu­se­ums­amt für West­fa­len, die His­to­ri­sche Kom­mis­si­on und die Li­te­ra­tur­kom­mis­si­on für West­fa­len.

Die Fol­gen Wils­berg und die Tote im See, Tod auf Re­zept und Die Wie­der­täu­fer der Fern­seh­se­rie Wils­berg aus den Jah­ren 1999 bis 2007 zei­gen in meh­re­ren Auf­nah­men die Fas­sa­de des Erb­dros­ten­hofs. Der 2003 er­schie­ne­ne Film Blue­print mit der aus Dül­men stam­men­den Schau­spie­le­rin Fran­ka Po­ten­te wur­de eben­falls un­ter an­de­rem im Erb­dros­ten­hof ge­dreht. Für die Fol­ge Ein Fuß kommt sel­ten al­lein der Fern­seh­rei­he Tat­ort wur­den 2015 In­nen- so­wie Au­ßen­auf­nah­men am Erb­dros­ten­hof auf­ge­zeich­net. Der Erb­dros­ten­hof bot nicht nur für Film­pro­duk­tio­nen die Ku­lis­se, son­dern wur­de zu­gleich auch bei Vor­stel­lun­gen der Fern­seh­se­rie Wils­berg als Frei­luft­ki­no ge­nutzt.

Im De­zem­ber 2011 kün­dig­te der LWL eine Sa­nie­rung der Fas­sa­den­ele­men­te aus Bil­ler­be­cker Sand­stein, de­ren Kos­ten sich auf rund 550.000 Euro be­lau­fe, für den Som­mer 2012 an. Die Sa­nie­rung wird von An­fang Juli 2012 bis Ende Ok­to­ber 2012 durch­ge­führt. Da­bei wer­den so­wohl gut 800 Qua­drat­me­ter Sand­stein­flä­che an der Fas­sa­de zur Salz­stra­ße als auch wei­te­re 230 Qua­drat­me­ter an der Front zur Rin­golds­gas­se ge­säu­bert. Zu­letzt wur­de die Fas­sa­de vor über 20 Jah­ren sa­niert. Zu­dem wer­den die über 50 Fens­ter, die zur Salz­stra­ße und Rin­golds­gas­se ge­rich­tet sind und in den 1950er-Jah­ren aus Pitch­pi­ne ge­fer­tigt wur­den, auf­ge­ar­bei­tet. Die Sa­nie­rung der Fas­sa­de wur­de mit 250.000 Euro aus dem zweck­ge­bun­de­nen Erbe ei­nes kin­der­lo­sen Arz­tes aus dem Müns­ter­land durch die Deut­sche Stif­tung Denk­mal­schutz ge­för­dert. Es sei die Sa­nie­rung des Da­ches er­for­der­lich. Eben­so ste­he die Sa­nie­rung der rück­sei­ti­gen Fas­sa­de aus.

Historische Tasteninstrumente

Der LWL un­ter­hält im Erb­dros­ten­hof im Rah­men der land­schaft­li­chen Kul­tur­pfle­ge eine Samm­lung er­le­se­ner his­to­ri­scher Tas­ten­in­stru­men­te. So fin­det sich als Leih­ga­be des Gra­fen von Lands­berg-Ve­len ein drei­chö­ri­ges, zwei­ma­nu­a­li­ges Ru­ckers-Cem­ba­lo von 1640, das zu den be­deu­tends­ten his­to­ri­schen Tas­ten­in­stru­men­ten der Welt zählt. Dem in­ter­es­sier­ten Pu­bli­kum wer­den die In­stru­men­te all­jähr­lich in den in Zu­sam­men­ar­beit mit der Stadt Müns­ter or­ga­ni­sier­ten „Erb­dros­ten­hof­kon­zer­ten“ zu Ge­hör ge­bracht.

Fotostrecke Erbdrostenhof

Lage des Erbdrostenhof

Lizenz

© Ur­he­ber­recht für die Fo­tos auf die­sen Sei­ten be­stehen bei Bern­hard Gro­ße-Drenkpohl.
Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Erb­dros­ten­hof aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­to­ren ver­füg­bar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/erbdrostenhof/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up