Burg Werne

Burg Wer­ne
Ent­ste­hungs­zeit: um 1200 bis 1300
Bur­gen­typ: Orts­la­ge
Stän­di­sche Stel­lung: Kle­ri­ka­le, Orts­adel
Ort: Wer­ne
Geo­gra­phi­sche Lage 51° 39′ 45,8″ N, 7° 37′ 58,7″ O

Die Burg Wer­ne war eine mit­tel­al­ter­li­che Be­fes­ti­gungs­an­la­ge auf dem Stadt­ge­biet von Wer­ne im Kreis Unna in Nord­rhein-West­fa­len. Nach ihr ist noch heu­te die Burg­stra­ße be­nannt ist.

Geschichte

804 wur­de das Bis­tum Müns­ter ge­grün­det, des­sen ers­ter Bi­schof Li­ud­ger war. Er ließ zahl­rei­che Kir­chen und Klös­ter er­rich­ten, auch im erst­mals 834 ur­kund­lich er­wähn­ten, je­doch ver­mut­lich schon um 800 ent­stan­de­nen Wer­ne. Die Kir­che des Haupt­ho­fes in Wer­ne soll durch Li­ud­ger per­sön­lich ge­weiht ge­wor­den sein. Zu dem Haupt­hof in Wer­ne ge­hör­ten die Ober­hö­fe „Buok­heim“ in Bock­um, Hu­gen­pfahl in Stock­um und Be­cke­dorf in Horst nebst den ih­nen an­ge­glie­der­ten Ge­höf­ten.

Burg Wer­ne ent­stand mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit auf dem da­ma­li­gen Haupt­hof von Wer­ne als Sitz der vil­li­ci des je­wei­li­gen Bi­schofs von Müns­ter. Aus die­sen ging ein Rit­ter­ge­schlecht her­vor, die Her­ren von Wer­ne, das im 13. Jahr­hun­dert ne­ben der Burg auch die Ri­kes­mo­le auf der Lip­pe vom Bi­schof zu Le­hen er­hielt.

1400 wur­de dann durch Otto IV. von Hoya, Bi­schof von Müns­ter, auf dem glei­chen Ge­län­de ein Neu­bau er­rich­tet, das als „Burg Wer­ne“ be­zeich­ne­te Ge­bäu­de. 1446 ver­kauf­ten die Her­ren von Wer­ne die Burg an die Mor­ri­en zu Nord­kir­chen.

1586 brann­te die Burg im Zuge ei­nes Stadt­bran­des nie­der. Der Borch­platz wur­de dar­auf­hin ver­kauft und mit Bür­ger­häu­sern über­baut. Die­se wer­den heu­te durch die Burg­stra­ße er­schlos­sen.

Lage der Burg Werne

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Burg Wer­ne aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­to­ren ver­füg­bar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/burg-werne/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Scroll Up