Rentamt

Rent­amt, auch Ren­te­rei oder Ren­tei, ist der Be­griff, der seit dem spä­ten Mit­tel­al­ter für die Be­hör­de der lan­des­herr­li­chen oder kirch­li­chen Fi­nanz­ver­wal­tung (haupt­säch­lich Ein­künf­te aus Do­mä­nen) un­ter der Lei­tung ei­nes Rent­meis­ters oder Rent­amt­manns stand. Spä­ter be­zeich­ne­te „Rent­amt“ eine Be­hör­de zur Ver­wal­tung der grund­herr­schaft­li­chen Ein­nah­men.

In Bay­ern, wo der Be­griff be­son­ders lan­ge ver­wen­det wur­de, gin­gen die Rent­äm­ter als Ver­wal­tungs­be­hör­den aus den frü­he­ren Kas­ten­äm­tern her­vor, die der Ver­wal­tung des lan­des­herr­li­chen Kam­mer­gü­ter dien­ten. Auch die Vitz­tum­s­äm­ter wur­den 1507 im Zuge ei­ner gro­ßen Ver­wal­tungs­re­form nach dem Lands­hu­ter Erb­fol­ge­krieg (1504/05) in Rent­äm­ter um­ge­wan­delt, die in Bay­ern ne­ben der Fi­nanz­ver­wal­tung dann auch für ju­ris­ti­sche, ad­mi­nis­tra­ti­ve und mi­li­tä­ri­sche Auf­ga­ben zu­stän­dig wa­ren. So wa­ren die Rent­äm­ter bei­spiels­wei­se die Mit­tel­be­hör­den zwi­schen den Land­ge­rich­ten der un­te­ren Ebe­ne und den Zen­tral­be­hör­den in der je­wei­li­gen Haupt­stadt.

Mi­nis­ter Mont­ge­las ließ die Rent­äm­ter in Bay­ern im Zuge sei­ner um­fas­sen­den Ver­wal­tungs­re­for­men 1802 wie­der in rei­ne Fi­nanz­be­hör­den um­wan­deln, die dann von je­weils ei­nem Rent­be­am­ten (spä­ter: Rent­amt­mann) ge­lei­tet wur­den. Nach dem Ers­ten Welt­krieg wur­den aus den Rent­äm­tern im Kö­nig­reich Bay­ern im Zuge der Ein­füh­rung der Reichs­fi­nanz­ver­wal­tung 1919 die Fi­nanz­äm­ter als Reichs­be­hör­den.

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Rent­amt aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­toren ver­füg­bar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/begriffe/rentamt/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up