Burgmannshof

Ein Burg­manns­hof oder Burg­man­nen­hof bzw. Burg­man­nen­haus wur­de vom je­wei­li­gen Burg­her­ren oder Lan­des­her­ren in Städ­ten mit Fes­tungs­cha­rak­ter auf oder ne­ben grö­ße­ren Bur­gen als Wohn­sitz ei­nes Burg­man­nen oder ei­ner Burg­man­nen­fa­mi­lie an­ge­legt. Die Höfe la­gen oft in ei­ner Vor­burg oder in der Stadt in der Nähe der Stadt­be­fes­ti­gung. Teil­wei­se dien­ten sie selbst zu Ver­tei­di­gungs­zwe­cken.

Beschreibung

Die Burg­man­nen zähl­ten zu den Mi­nis­te­ria­len, d. h. ih­nen un­ter­lag die Hof­hal­tung, Ver­wal­tung und sie wur­den zu Ver­tei­di­gungs- und Kriegs­diens­ten her­ge­zo­gen. Zum Teil wa­ren sie auch für die Ab­hal­tung der „Ge­richts­ta­ge“ in der Stadt ver­ant­wort­lich. Aus den Mi­nis­te­ria­len ent­stand zum Teil der nie­de­re Adel. Für ihre Leis­tun­gen und Diens­te bei der Be­sitz­ver­wal­tung ih­rer Her­ren so­wie in de­ren Rit­ter­hee­ren er­hiel­ten sie ein Dienst­gut oder Le­hen, über das sie dann im Lau­fe der Zeit frei ver­fü­gen und es ver­er­ben konn­ten. Bis ins 19. Jahr­hun­dert hin­ein be­hiel­ten die Burg­manns­hö­fe ihre ad­li­ge Frei­heit von al­len städ­ti­schen Las­ten, auch wenn sie schon in den Be­sitz bür­ger­li­cher Fa­mi­li­en ge­langt wa­ren. Bei den heu­te noch als Burg­manns­hö­fe be­zeich­ne­ten Ge­bäu­den han­delt es sich aber häu­fig nur um Nach­fol­ge­bau­ten aus der Zeit nach dem Mit­tel­al­ter, an de­nen je­doch die­se Rech­te hin­gen.

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Burg­manns­hof aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­toren ver­füg­bar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/begriffe/burgmannshof/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up