Alexander von Kurland

Prinz Alexander bei Ofen

Prinz Alex­an­der bei Ofen

Prinz Alex­an­der von Kur­land (* 18. Ok­to­ber 1658; † 28. Juni 1686), ge­nannt „Der Ein­ar­mi­ge“, war ein Bru­der des Her­zogs von Kur­land, Fried­rich II. Ka­si­mir, aus der Dy­nas­tie Kett­ler.

Er war der jüngs­te Sohn von Ja­kob Kett­ler, (1610–1682) Her­zog von Kur­land und des­sen Frau Lui­se Char­lot­te von Bran­den­burg (1617–1676), der äl­tes­ten Toch­ter des Kur­fürs­ten Ge­org Wil­helm von Bran­den­burg.

Er stand als Oberst als Chef an der Spit­ze des neu­ge­bil­de­ten Re­gi­ments Kur­land zu Fuß in kur­bran­den­bur­gi­schen Diens­ten, das an­schlie­ßend am Gro­ßen Tür­ken­krieg teil­nahm. Am 26. Juni 1686 wur­de Alex­an­der bei der zwei­ten Be­la­ge­rung von Ofen (heu­te Bu­da­pest) töd­lich ver­wun­det und starb auf dem Rück­trans­port nach Wien in der Nähe von So­pron.

Lizenz

Die­ser Ar­ti­kel ba­siert auf dem Ar­ti­kel Alex­an­der von Kur­land aus der frei­en En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia und steht un­ter der Dop­pel­li­zenz GNU-Li­zenz für freie Do­ku­men­ta­ti­on und Crea­ti­ve Com­mons CC-BY-SA 3.0 Un­por­ted (Kurz­fas­sung). In der Wi­ki­pe­dia ist eine Lis­te der Au­toren ver­füg­bar.

Ähnliche Artikel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grosse-drenkpohl.de/alexander-von-kurland/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up